Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Einbruch in Bootshaus

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 20. Oktober Einbruch in Bootshaus

Zwei auf dem Wildauer Stichgraben treibende Boote führten die Polizei am Montag zu einem aufgebrochenen Bootshaus. Unbekannte hatten von dort fünf Außenbordmotoren sowie Werkzeug gestohlen und einen Schaden von insgesamt rund 16 000 Euro verursacht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Renault in Waldblick geknackt
Nächster Artikel
Wieder Einbrecher unterwegs



Quelle: dpa

Wildau: Motoren und Werkzeug gestohlen.  

Die Polizei wurde am Montagvormittag über zwei treibende Boote im Stichgraben bei Wildau informiert. Im Zuge der Ermittlungen konnten die Boote zu einem Bootshaus in Wildau zugeordnet werden. Der dortige Bootsschuppen war von Unbekannten aufgebrochen worden. Die Einbrecher entwendeten fünf Außenbordmotoren und zahlreiche Werkzeuge. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt etwa 16 000 Euro, die Polizei ermittelt.

+++

Königs Wusterhausen: Zusammenstoß auf einem Parkplatz

In der Königs Wusterhausener Fichtestraße wurde vermutlich bereits in der Nacht zum Montag ein Auto durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher hatte seinen Wagen direkt neben dem Auto auf einem Parkplatz abgestellt. Offenbar beim Ausparken kam es zu dem Unfall. Es entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Gegen einen Baum geprallt

Ein Mercedes-Fahrer kam am Montagabend in der Luckenwalder Straße in Königs Wusterhausen mit seinem Wagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt derzeit noch, ob der 24-Jährige zum Zeitpunkt des Unfalls angeschnallt war.

+++

Königs Wusterhausen: Kollision auf dem Bahnhofsvorplatz

Auf dem Bahnhofsvorplatz in Königs Wusterhausen stießen am Dienstagmorgen ein Auto und ein Kleintransporter zusammen. Ein Fahrzeuginsasse wurde verletzt. Der Schaden wurde auf rund 15 000 Euro geschätzt.

+++

Zeesen: Vorfahrt missachtet

Bei einem Vorfahrtsunfall auf dem Weidendamm in Zeesen stießen am Montagnachmittag zwei Autos zusammen. Der Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Autos wird mit rund 2000 Euro angegeben.

+++

Bestensee: Autofahrer bei Unfall verletzt

Auf einer Landstraße bei Bestensee kam ein Ford-Fahrer am Montagabend mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Der Fahrer wurde verletzt. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

+++

Wildau: Radfahrer mit 1,86 Promille

In der Richard-Sorge-Straße in Wildau war in der Nacht zum Dienstag um kurz nach Mitternacht ein Radfahrer in Schlangenlinien unterwegs. Ein Atemalkoholtest bei dem 20-Jährigen ergab einen Wert von 1,86 Promille. Eine Blutprobe zur Beweissicherung wurde angeordnet und entnommen.

+++

Ragow: Autoräder gestohlen

In der Nacht zum Dienstag entwendeten Unbekannte die vier Räder eines Audi in Ragow. Das Fahrzeug wurde nach dem Diebstahl unfachmännisch aufgebockt. Es entstand ein Schaden von rund 5000 Euro.

+++

Großziethen: Alarmanlage schlägt Einbrecher in die Flucht

Am Montag gegen 17.30 Uhr löste die Alarmanlage eines Wohnhauses in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Großziethen aus. Ein Nachbar bemerkte den Alarm und sah zwei Personen, die daraufhin flüchteten. Eine Verfolgung blieb erfolglos. Nach ersten Erkenntnissen konnte nichts erbeutet werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro, die Kriminalpolizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
24b78c84-ba2f-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Tage nach der Vogelgrippe

Am Freitag brach eine milde Form der Vogelgrippe in Schwante aus. Die Landwirte stehen kurz vor dem Ruin. Die Notschlachtung von 500 Tieren beschert ihnen Alpträume.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?