Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Einbruch in Kaufland-Passage

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 14. Oktober Einbruch in Kaufland-Passage

In mehrere Geschäfte in der Passage vor dem Luckenwalder Kaufland-Markt an der Burg ist in der Nacht von Donnerstag zu Freitag eingebrochen worden. Die Täter drangen in ein Matratzengeschäft und einen Frisorladen ein, die Tür eines Blumenladens hielt stand. Aus dem Frisörladen wurde Bargeld entwendet. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Voriger Artikel
Alt Ruppin: Linienbus kollidiert mit Reh
Nächster Artikel
Mann entblößt sich vor zwei Mädchen


Quelle: dpa

Luckenwalde: Einbruch in Kaufland-Passage.  

Einbrecher sind in der Nacht von Donnerstag zu Freitag in mehrere Geschäfte in der Passage am Luckenwalder Kaufland eingedrungen. Vermutlich durch eine Seitentür gelangten die Täter in das Geschäftsgebäude. Dort öffneten sie gewaltsam mehrere Türen zu den einzelnen Läden und gelangten so in ein Matratzenfachgeschäft und einen Frisörladen. An zwei Türen eines Blumenladens scheiterten die Einbrecher aber. Jedoch wurde an den Türen erheblicher Sachschaden angerichtet. Anscheinend fanden die Diebe in dem Matratzenfachgeschäft keine Beute. Bei einer ersten Inaugenscheinnahme konnte jedenfalls nicht festgestellt werden, dass etwas fehlt. Aus dem Frisörgeschäft stahlen die Täter Bargeld aus einem verschlossenen Behältnis. Der insgesamt angerichtete Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 8700 Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen die in der Nacht von Donnerstag zu Freitag im Umfeld des Einkaufszentrums verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Hinweise nehmen wie immer die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 03371/6000 oder die Internetwache unter der Internetadresse www.polizei.brandenburg.de entgegen.

+++

Blankenfelde-Mahlow: Einbruch in Gewerberäume

Unbekannte sind zwischen Montag und Donnerstagmittag gewaltsam in einen Firmenlagerraum in Blankenfelde-Mahlow eingedrungen und haben daraus eine Bohrmaschine, einen Fuchsschwanz und Silvesterfeuerwerk entwendet. Der entstandene Schaden beträgt zirka 100 Euro.

+++

Nonnendorf: Kollision durch Vorfahrtsfehler

Am Freitag gegen 7.30 Uhr sind in der Hauptstraße in Nonnendorf zwei Autos zusammengestoßen. Ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Teltow-Fläming beachtete die Vorfahrt nicht und kollidierte daraufhin mit einem anderen Fahrzeug. Verletzt wurde niemand. Beide Autos blieben fahrbereit. Der Schaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt. Die Straßenmeisterei musste angefordert werden, da auch ein Verkehrsschild umgefahren wurde. Die Polizei nahm eine Verkehrsunfallanzeige auf.

+++

Trebbin: Zusammenstoß mit Reh

Am Kreisverkehr kurz hinter Trebbin ist am Freitagmorgen gegen 7.20 Uhr ein Auto mit einem Reh kollidiert. Das Auto blieb mit einem Schaden in Höhe von etwa 500 Euro fahrbereit. Das Reh verendete am Unfallort und der zuständige Jagdpächter wurde gerufen. Eine Verkehrsunfallanzeige wurde aufgenommen.

+++

Großbeeren: Zwei versuchte Einbrüche

Unbekannte haben am Mittwoch zwischen 7 und 16.30 Uhr versucht, in ein Einfamilienhaus im Rotdornweg in Großbeeren einzubrechen. Vor Ort stellten herbeigerufene Polizeibeamte fest, dass die Täter versucht hatten, die Terrassentür aufzubohren. Ein Eindringen in das Haus gelang aber nicht. Während der Anzeigenaufnahme wurde durch eine weitere Person gemeldet, dass es einen weiteren Einbruchsversuch in der Nachbarschaft gab. Auch hier wurde die Terrassentür durch unbekannte Täter aufgebohrt. Ein Eindringen ins Wohnungsinnere gelang nicht. Der Schaden wird mit mehreren Hundert Euro angegeben. Die entsprechenden Anzeigen wurden gefertigt.

+++

Mahlow: Mäntel und Schmuck für 15 000 Euro gestohlen

Durch ein Schlafzimmerfenster sind am Donnerstagabend zwischen 20.15 Uhr und 21.15 Uhr Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Mahlow eingedrungen. Sie durchwühlten alle Wohnräume und ließen zwei Pelzmäntel, Ketten und Ringe mitgehen. Der Schaden wird mit rund 15 000 Euro beziffert. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf.

+++

Luckenwalde: Zusammenstoß beim Rückwärtsfahren

Aufgrund von Unaufmerksamkeit beim Rückwärtsfahren ist am Donnerstag gegen 10 Uhr am Beelitzer Tor in Luckenwalde ein Pkw aus dem Landkreis Teltow-Fläming gegen ein weiteres Auto mit TF-Kennzeichen gestoßen. Beide PKW blieben mit einem Schaden in Höhe von zirka 2000 Euro fahrbereit. Die Polizei fertigte eine Anzeige.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?