Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Einbruch in Schokoeis-Lkw

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 13. Juni Einbruch in Schokoeis-Lkw

Unbekannte sind in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag in einen mit Schokoladeneis beladenen Sattelzug eingebrochen und haben offenbar versucht, die Ladung zu stehlen. Der Lkw war an der Märkischen Allee in Großbeeren abgestellt. Wie viel Eis wirklich verschwand, ist unklar.

Voriger Artikel
Porsche-Fahrer rast an der Polizei vorbei
Nächster Artikel
Kleine Schwäne legen Autobahn-Verkehr lahm


Quelle: dpa

Großbeeren: Einbruch in Schokoeis-Lkw.  

Unbekannte haben Sonntagnacht versucht, in Großbeeren eine Lkw-Ladung Schokoladeneis zu stehlen. Die Täter brachen gegen 0.20 Uhr das Schloss des in der Märkischen Allee abgestellten Sattelaufliegers auf. Ob und wie viel Schokoladeneis gestohlen wurde, konnte der Lkw-Fahrer nicht sagen. Die Polizei sicherte Spuren.

+++

Baruth: Scheunenbrand war offenbar Selbstentzündung

Der Scheuenbrand in Baruth in der Nacht zum Freitag ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durch Selbstentzündung der dort gelagerten Stroh- und Heuballen entstanden. Das sei das Ergebnis der Untersuchung des Brandortes durch Mitarbeiter des Landeskriminalamtes, berichtete die Polizei am Montag. Diese hatten am Wochenende die ausgebrannte Scheune unter die Lupe genommen. In der 25 mal 50 Meter große Scheune an der Luckenwalder Straße waren am Freitag gegen 1 Uhr Flammen entdeckt worden. Das Gebäude brannte vollständig ab, der Schaden liegt nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich. Menschen wurden nicht verletzt.

+++

Luckenwalde: Mopedfahrer unter Drogen

Am Sonntagvormittag ist in der Luckenwalder Riedstraße ein Mopedfahrer angehalten worden, der ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Außerdem fiel bei dem 33-jährigen Luckenwalder ein Drogentest positiv auf, es wurden Spuren von Cannabis gefunden. Er musste eine Blutprobe abgeben und durfte nicht weiterfahren.

+++

Klein Schulzendorf: Diesel aus Baumaschinen gestohlen

Zwischen Freitag, 14.30 Uhr und Montag, 7 Uhr haben unbekannte Täter in Klein Schulzendorf Diesel aus zwei Baumaschinen gestohlen. Diese waren auf einem umzäunten Gelände am Krügerweg abgestellt. Aus ihren Tanks wurden zirka 210 Liter Kraftstoff abgezapft. Der Schaden wird auf 250 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
00324e20-3e10-11e7-896d-07fdb90f1c16
Hochkarätige Konzerte beschließen die Jubiläums-Tour de Prignitz

Mit Bell, Book & Candle und Stargast Johannes Oerding findet die Jubiläumsausgabe der Tour de Prignitz in Wittenberge einen würdigen Abschluss. mehr als 200 Zuschauer umjubeln die Künstler auf der Elblandbühne.

Wenn sich die Vorwürfe zum Mathe-Abi bestätigen...