Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Enkeltrickbetrüger auf Opfersuche

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 22. April Enkeltrickbetrüger auf Opfersuche

In Rangsdorf war ein Enkeltrickbetrüger am Donnerstag auf der Suche nach einem Opfer. Er rief insgesamt drei ältere Damen an, gab sich als ihr Enkel aus und versuchte, Geld zu bekommen. Doch alle drei durchschauten die Masche und wiesen den Täter ab. Die Polizei lobte dieses Verhalten.

Voriger Artikel
Gerüstbauer stürzt in die Tiefe – schwer verletzt
Nächster Artikel
Was tun, wenn der falsche „Enkel“ klingelt?


Rangsdorf: Enkeltrickbetrüger auf Opfersuche.  

Ein Enkeltrickbetrüger hat am Donnerstag in Rangsdorf nach Opfern gesucht: Drei ältere Damen erhielten im Verlaufe des Donnerstagnachmittag Telefonanrufe von einem jungen, deutschsprachigen Mann, der jeweils vorgab, dass er der Enkel sei. Unter dem Vorwand, dass er sich ein Auto gekauft habe, verlangte der „Enkel“ jeweils Bargeld von den Seniorinnen. In einem Fall wollte er sogar 24 000 Euro haben. Alle drei Opfer durchschauten aber den Betrug und ließen den Betrüger abblitzen. Zwei von Ihnen warfen dem Täter sogar vor, dass er ein Enkeltrickbetrüger sei. Dieser legte daraufhin beleidigt auf. Die Polizei erklärte, dass die drei Damen sich genau richtig verhalten haben und warnte erneut vor dieser Betrugsmasche.

+++

Ludwigsfelde: 100 Autoreifen aus Lkw gestohlen

Aus einem polnischen Satteltzug, der auf dem Parkplatz Schieferberg an der A10 bei Ludwigsfelde, Fahrtrichtung Osten, abgestellt war, sind in der Nacht von Donnerstag zu Freitag zwischen 19 und 3 Uhr 100 neuwertige Pkw-Reifen der Größe 195/55 R 16 gestohlen worden. Die Diebe drangen in das Fahrzeug ein, während der Fahrer eine Schlafpause eingelegt hatte. Die Reifen haben einen Wert von 10 000 Euro. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei Michendorf unter der Telefonnummer 0331/28351-2624 oder die Internetwache unter www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

+++

Jüterbog: Lkw stößt gegen Decke von Unterführung

Am Donnerstag gegen 13.30 Uhr hat ein polnischer Lkw-Fahrer die Höhe der Unterführung in der Treuenbrietzener Straße am Bahnhof Jüterbog unterschätzt und ist mit dem Auflieger seines Sattelzugs gegen die Decke gestoßen. Der Lkw blieb fahrbereit. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Den Lkw-Fahrer erwartet jetzt ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.

+++

Dahme: Kollision mit Reh

Am Donnerstagabend ist auf der B102 kurz hinter Dahme eine Pkw-Fahrerin mit einem plötzlich aus dem Wald kommenden Reh kollidiert. Das Tier verendete noch vor Ort. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Der Pkw blieb fahrbereit.

+++

Ludwigsfelde: BMW 525 gestohlen

Zwischen Montag, 4 Uhr, und Donnerstag, 21.50 Uhr, haben unbekannte Täter einen im Struveweg in Ludwigsfelde abgestellten BMW 525 mit den amtlichen Kennzeichen TF-E 2013 entwendet. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. Die Polizei sicherte Spuren und leitete eine Fahndung ein. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 03371/6000 oder die Internetwache unter www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

+++

Genshagen: Autos zusammengestoßen

Zwei Autos sind am Donnerstag gegen 14.15 Uhr in der Parkallee in Genshagen zusammengestoßen. Ursache dafür war offenbar, dass einer der Autofahrer den Sicherheitsabstand nicht beachtet hatte. Der Pkw des Unfallverursachers war danach nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden von etwa 6000 Euro.

+++

Blankenfelde: Autodiebstahl gescheitert

Am Donnerstag haben unbekannte Täter zwischen 6.30 Uhr und 14.45 Uhr versucht, in Blankenfelde einen VW T 5 zu entwenden. Der Wagen stand im Parkhaus in der Karl-Marx-Straße. Die Täter verursachten dabei einen noch nicht bezifferbaren Schaden am Fahrzeug. Es wurden Spuren gesichert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 03371/ 6000 oder die Internetwache unter www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

+++

Mahlow: Nummernschilder gestohlen

Von einem an der Kleingartenanlage Kiebitzberg abstellten Fiat sind am Donnerstag zwischen 9.30 und 10.52 Uhr beide Nummernschilder mit dem Kennzeichen B-BD 1503 gestohlen worden. Der Schaden beträgt etwa 100 Euro. Eine Fahndung wurde eingeleitet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 03371/6000 oder die Internetwache unter www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
6fef6634-df2f-11e6-858b-85b911712e00
„Moscow Circus on Ice“ in Neuruppin

Eine rasante Bühnenshow mit gekonnter Artistik und wunderbaren Kostümen erlebten die Besucher der zwei Veranstaltungen des „Moscow Circus on Ice“ im Neuruppiner Stadtgarten. Natürlich durften bei einem richtigen Zirkus auch die Clowns-Nummern und der „starke Mann“, der Luftballon-Gewichte stemmt, nicht fehlen.

Welcher Döner ist der leckerste der Stadt Oranienburg?