Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Exhibitionist festgenommen

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 7. Juni Exhibitionist festgenommen

+++ Gräbendorf: Mann entblößt sich vor Kindern +++ Motzen: Nummernschild überführt Unfallfahrer +++ Schulzendorf: Rentner fährt Radlerin an +++ Königs Wusterhausen: Rettungswagen verursacht Auffahrunfall +++ Königs Wusterhausen: Falle überführt Diebin +++ Lübben: Einbruch in Imbiss +++

Voriger Artikel
Zwei Menschen aus Qualm gerettet
Nächster Artikel
Motorradfahrer stirbt bei Autocrash



Quelle: dpa

Gräbendorf: Mann entblößt sich vor Kindern.  

Das Eingreifen eines Zeugen führte am Sonnabend in Gräbendorf zur Festnahme eines 33-jährigen Obdachlosen, dem exhibitionistische Handlungen gegenüber Kindern vorgeworfen werden. Zuvor hatten der Zeuge und auch mehrere Kinder beobachtet, wie der Mann Kinder angesprochen und sich vor ihnen entblößt hatte. Die Ermittlungen ergaben zudem, dass der einschlägig vorbestrafte Beschuldigte zur Tatzeit unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

+++

Motzen: Nummernschild überführt Unfallfahrer

Ein 38-Jähriger prallte am Freitag mit seinem Auto gegen eine Straßenlaterne in der Karl-Marx-Straße in Motzen und fuhr anschließend einfach weiter. Weil er jedoch eines seiner Nummernschilder am Unfallort verloren hatte, konnten Polizisten den Mann anschließend zu Hause aufsuchen. Dort stellte sich heraus, dass er den Unfall vermutlich unter dem Einfluss von Alkohol verursacht hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,72 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Die Schadenshöhe beläuft sich auf 9000 Euro.

+++

Schulzendorf: Rentner fährt Radlerin an

Ein 89-jähriger Autofahrer übersah aus bisher ungeklärten Gründen am Freitag auf der Dahlewitzer Chaussee in Schulzendorf eine 35-jährige Fahrradfahrerin, die vor ihm am rechten Straßenrand fuhr. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, bei dem die Frau durch den Außenspiegel des Autos leicht verletzt wurde. Gegen den 89-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

+++

Königs Wusterhausen: Rettungswagen verursacht Auffahrunfall

Wegen eines Rettungswagens mit Blaulicht kam es am Freitag zu einem Unfall an der Kreuzung Chausseestraße/ B179 in Königs Wusterhausen. Während zwei Fahrzeuge den Rettungswagen rechtzeitig bemerkten und bremsten, konnte der Fahrer eines nachfolgenden Autos nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß mit dem vorausfahrenden Pkw zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses Fahrzeug auch auf das vor ihm haltende Fahrzeug geschoben. Bei dem Unfall wurden insgesamt drei Personen leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf 20 000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Falle überführt Diebin

Eine sogenannte Täterfalle überführte eine 25-jährige Tatverdächtige eines Diebstahls in einem Altenpflegeheim in Königs Wusterhausen. Nachdem über einen längeren Zeitraum immer wieder Bargeld aus den Schränken der Bewohner gestohlen wurde, konnte nun eine Tatverdächtige auf frischer Tat gestellt werden. Die Ermittlungen zu mindestens 19 weiteren ähnlichen Straftaten dauern an.

+++

Lübben: Einbruch in Imbiss

Unbekannte brachen in der Nacht zu Sonnabend in einen Imbiss im Lübbener Stadtgebiet ein. Die Täter verschafften sich über einen Nebenraum Zugang zum Objekt, indem sie unter anderem eine Trockenbauwand entfernten. Die Täter stahlen Getränke, Zigaretten und Bargeld. Kriminaltechniker sicherten die Spuren. Der Schaden beträgt 4000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1bfe9608-bb03-11e6-993e-ca28977abb01
05.12.2016: Wintermorgen in Brandenburg

Die Brandenburger staunten nicht schlecht, als sie am Montag, 5. Dezember, aus dem Haus gingen: Ein weißes Glitzern lag über der Landschaft. Über Facebook haben uns viele Einsendungen zu dem bezaubernden Wintermorgen erreicht.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?