Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fahrer crasht drei Autos – ohne Führerschein

Flucht vor der Polizei in Berlin Fahrer crasht drei Autos – ohne Führerschein

Ein junger Autofahrer soll in Berlin-Neukölln kontrolliert werden. Doch der denkt gar nicht erst daran und drückt aufs Gaspedal. Auf seiner Flucht vor der Polizei kracht er gegen mehrere Autos und verletzt zwei Frauen. Als er dann gestellt wird, staunen die Beamten nicht schlecht, denn es fehlte ihm nicht nur der Führerschein.

Voriger Artikel
Krankenwagen und Bus in Unfälle verwickelt
Nächster Artikel
Unfall: Betrunkener bestreitet Schuld


Quelle: dpa

Berlin. Ein rücksichtsloser Autofahrer hat am Mittwochnachmittag drei Verkehrsunfälle in Neukölln verursacht. Zwei Autofahrerinnen wurden verletzt.

Beamte hatten den Fahrer des Kleinwagens bei einer üblichen Verkehrskontrolle überprüfen wollen. Doch der dachte gar nicht daran und fuhr mitsamt seiner Insassen davon. In der Richardstraße angekommen, stieß er mit seinem Auto gegen den in der rechten Fahrspur wartenden Pkw einer 32-jährigen Frau. Auch davon ließ sich der Mann nicht beeindrucken und flüchtete in den Teil, in dem die Richardstraße eine Einbahnstraße ist. Allerdings fuhr er entgegen der vorgegebenen Fahrtrichtung und streifte dabei ein entgegenkommendes Auto einer 21-Jährigen. Und auch hier: Es ging weiter für ihn, bis er in der Geygerstraße gegen einen geparkten Golf krachte und stehenblieb.

Ohne Führerschein und mit gestohlenen Kennzeichen

Polizisten konnten den 19-jährigen Mann und seinen 18-jährigen Beifahrer stellen. Erstaunlich war auch das Ergebnis der Überprüfung: der Autofahrer hatte weder eine Fahrerlaubnis, einen angemeldeten Wagen, noch gültige Kennzeichen. Die waren nämlich gestohlen. Die Beamten ließen das Auto abschleppen.

Mit einer Kopfverletzung musste unterdessen das 32-Jährige Unfallopfer ins Krankenhaus transportiert werden. Auch die 21-Jährige wurde verletzt, konnte aber selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Der 19-Jährige sieht nun einem Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht entgegen. Darüber hinaus wird derzeit geprüft, wie er an die gestohlenen Autokennzeichen kam.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
38ba7f04-2837-11e7-927f-fc602d91496e
Frühjahrsputz in Oranienburg

Zum neuen Mal rief Oranienburgs Bürgermeister zum Frühjahrsputz. Und viele griffen zu Harke, Schaufel und Besen. Auch die Ortsteile waren ganz eifrig dabei.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?