Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Familie bei Überschlag verletzt

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 8. August Familie bei Überschlag verletzt

Auf der B101 bei Ludwigsfelde hat sich am Sonntagmittag ein VW Passat überschlagen. Dabei wurden ein 37-jähriger Mann, seine 38-jährige Ehefrau und ihr sechsjähriges Kind verletzt. Alle kamen ins Krankenhaus. Ursache des Überschlags war offenbar ein geplatzter Reifen.

Voriger Artikel
79-Jährige fährt 2 Fußgänger über den Haufen
Nächster Artikel
Polizei sucht Bootsbesitzer


Quelle: dpa

Ludwigsfelde: Familie bei Überschlag mit Auto verletzt.  

Eine Familie hat sich am Sonntag gegen 12.45 Uhr auf der B101 bei Ludwigsfelde mit ihrem VW Passat überschlagen. Der 37-jährige Vater hatte in Höhe des Abzweigs nach Wietstock vermutlich aufgrund eines geplatzten Reifens die Kontrolle über sein Auto verloren, anschließend überschlug sich der Wagen. Er, seine 38-jährige Ehefrau und ihr sechsjähriges Kind mussten nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht werden. Über Art und Umfang ihrer Verletzungen liegen der Polizei derzeit keine näheren Angaben vor.

+++

Jütchendorf: Zwei Motorradfahrer bei Kollision schwer verletzt

Auf der Kreisstraße zwischen Jütchendorf und Kleinbeuthen sind am Sonntag gegen 13.30 Uhr aus bislang noch ungeklärter Ursache zwei Motorradfahrer frontal zusammengestoßen. Beide Männer im Alter von 48 und 46 Jahren wurden schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 15 000 Euro.

+++

Großbeeren: 17-Jähriger mit Moped gestürzt

Ein 17-Jähriger ist am Sonntag gegen 15.15 Uhr auf der Straße An der Anhalter Bahn in Großbeeren ins Schleudern geraten und gefallen. Er war Richtung Märkische Allee unterwegs. Sein Fahrzeug rutschte weiter und prallte gegen einen Grundstückszaun. Der Jugendliche hatte Glück und wurde nur leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 3000 Euro.

+++

Luckenwalde: Nummernschilder gestohlen

Von einem in der Industriestraße in Luckenwalde abgestellten Auto sind zwischen Sonnabend, 11 Uhr, und Sonntag, 8 Uhr, beide amtlichen Kennzeichen L-HQ 5609 abgeschraubt und gestohlen worden. Der Schaden wird mit 50 Euro angegeben. Die Polizei fertigte eine Anzeige.

+++

Dahlewitz: Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte sind zwischen Sonnabend, 18 Uhr, und Sonntag, 12.20 Uhr, in ein Einfamilienhaus in Dahlewitz eingebrochen. Die Einbrecher bohrten ein Loch in den Fensterrahmen und öffneten danach das Fenster. Sie betraten dann den Wohnbereich und durchsuchten dort alle Behältnisse. Der genaue Schaden wird noch ermittelt. Die Polizei sicherte Spuren. Ein Nachbar hatte den Einbruch angezeigt.

+++

Siethen: Kollision mit Reh

Auf der Landstraße zwischen Siethen und Kleinbeuthen ist am Montag gegen 7.30 Uhr ein Auto aus dem Landkreis Teltow-Fläming mit einem Reh zusammenstoßen. Die Autofahrerin konnte ihren Pkw zwar noch abbremsen, eine Kollision dennoch nicht verhindern. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Der Pkw blieb mit einem Blechschaden in Höhe von ca. 500 Euro fahrbereit. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um das Tier.

+++

Werbig: Müll-Lkw stößt mit Pkw zusammen

Bei einem Wendemanöver ist am Montagmorgen gegen 7 Uhr in der Straße An der alten Ziegelei in Werbig ein Müll-Lkw mit einem Pkw zusammengestoßen. Beide Fahrzeuge sind aus dem Landkreis Teltow-Fläming. Der Schaden wird mit circa 2500 Euro angegeben. Der Unfallverursacher wurde verwarnt.

+++

Reinsdorf: Pkw nach Unfall nicht mehr fahrbereit

Ein Autofahrer aus dem Landkreis Potsdam- Mittelmark hat am Sonntagabend mit seinem Wagen auf der Dorfstraße in Reinsdorf einem Auto aus dem Kreis Teltow-Fläming die Vorfahrt genommen. Anschließend stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Wagen des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit, ein Abschleppunternehmen wurde angefordert.

+++

Jüterbog: Verdächtiger Kleintransporter erweist sich als harmlos

Eine wachsame Bürgerin aus Jüterbog hat am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr der Polizei gemeldet, dass ein Kleintransporter auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Jüterbog fuhr. Gleich daneben befindet sich eine Baustelle, auf der gerade eine große neue Lagerhalle gebaut wird. Die Frau vermutete, dass es sich hierbei um einen versuchten Diebstahl handeln könnte. Die Polizei überprüfte dies. Sie stellte fest, dass es sich um ein Lieferfahrzeug handelte, dessen Fahrer auf einen Speditionsauftrag wartete und in seinem Fahrzeug übernachtete.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d0a6338a-bbd1-11e6-993e-ca28977abb01
Neuruppiner Weihnachtswerkstatt

Überall wuseln Kinder mit Plätzchenformen, Nudelhölzern und Zuckerguss. Ein paar Meter weiter entstehen Weihnachtsdekorationen und Wünsche werden zu Papier gebracht. Die Weihnachtswerkstatt in der Pfarrkirche Neuruppin erlebte in diesem Jahr ihre dreizehnte Auflage.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?