Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Festnahme: Frühaufsteher erwischt Raddiebe

Potsdam Festnahme: Frühaufsteher erwischt Raddiebe

Besonders dankbar ist die Potsdamer Polizei einem Frühaufsteher, der es am Dienstag in der Babelsberger Friesenstraße draußen knacken hörte. Der Mann erspähte zwei Fahrraddiebe und alarmierte sofort die Polizei. Die Streife fand am Lutherplatz zwei Männer, die so taten, als sei nichts passiert. Doch dann schob ein Dritter ein Rad vorbei – direkt in einen Kleintransporter.

Voriger Artikel
Rasenmäher und Gartenhäcksler gestohlen
Nächster Artikel
Pakete aus Transporter entwendet

Bei dem Potsdamer Diebestrio fand die Polizei einen Bolzenschneider.

Quelle: dpa

Potsdam. Es ist gerade 4.40 Uhr, als ein Anwohner der Babelsberger Friesenstraße am frühen Dienstag von draußen ein seltsames Knacken hört. Beim Blick aus seinem Fenster sieht er zwei Personen an den Fahrradständern vor dem Mehrfamilienhaus – und nach und nach stehlen die Männer mehrere Räder. Sofort alarmiert der namentlich bekannte Zeuge die Polizei und meldet viele wesentliche Informationen, wie dem Polizeibericht zu entnehmen ist.

Demnach findet eine eingesetzte Streifenbesatzung schon kurz darauf am Babelsberger Lutherplatz zwei Personen, die sich an einem Fahrrad zu schaffen machen. Als die Verdächtigen den Streifenwagen sehen, tun sie so als sei nichts gewesen und setzen sich seelenruhig auf eine Parkbank.

Plötzlich schiebt ein dritter Mann ein Fahrrad Richtung Kleintransporter

Die Beamten lassen sich jedoch nicht täuschen, kontrollieren die zwei Verdächtigen und werden misstrauisch, als plötzlich ein dritter Mann ein Rad vorbeischiebt. Offensichtlich will dieser das Fahrrad in einem polnischen Kleintransporter verstauen. Im Laderaum des Fiat Ducato finden sie drei Fahrräder, einen großen Bolzenschneider und einen weiteren in einer Tasche, dazu vier aufgebrochene Fahrradschlösser.

Polizei sucht nun die Eigentümer der geklauten Räder

Bei den Fahrraddieben handelt es sich um ein polnisches Diebestrio. Die Männer sind 20, 26 und 35 Jahre alt und wurden vorläufig festgenommen. Im Rahmen der Ermittlungen sucht die Kriminalpolizei nun noch die Eigentümer der entwendeten Fahrräder. Hierbei handelt es sich um ein

- Schwarzes Damenrad „BBF“ mit Fahrradkorb hinten

- Blaues Damenrad „Ragazzi“

- Blau/Weißes Damenrad „Diamant“

- Grau/Weißes Damenrad „Pegasus“ mit Fahrradkorb vorne und Kindersitz (hinten).

Die Eigentümer der Fahrräder sollten sich mit einem entsprechenden Eigentumsnachweis bei der Polizei Potsdam melden. Die Adresse: Henning-von-Tresckow-Straße 9-13, 14467 Potsdam; Telefon: 0331 5508-0.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8f2ae616-2cca-11e7-b203-d7224497f556
5. FahrRad!-Tag in Neuruppin

Unter dem Motto „Fahr Rad, gemeinsam gegen Mukoviszidose“ stand der nunmehr fünfte Fahrradtag in Neuruppin. Fünf unterschiedliche Radtouren zwischen 15 und 150 Kilometer Länge, eine Entdeckertour durch Neuruppin und ein vielseitiges Rahmenprogramm lockten zum Startpunkt auf den Schulplatz der Stadt. Startgelder und Spenden kommen an Mukoviszidose erkrankten Menschen zugute.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?