Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Feuer auf Stoppelfeld

Prignitz: Polizeibericht vom 10. August Feuer auf Stoppelfeld

Die Ernte ist in vollem Gange und schon gibt es offenbar die ersten Brandstifter auf den Äckern. Dienstagnachmittag stand im Kiebitzberger Weg in Meyenburg ein Stoppelfeld in Flammen. Feuerwehrleute mussten etwa vier Hektar Ackerfläche löschen. Da dort zuvor keinerlei Arbeiten durchgeführt wurden, geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Voriger Artikel
Betrunkene Diebe mit Beute erwischt
Nächster Artikel
Schlüsseldienst wegen Wucher angezeigt


Wittenberge: Geldkassetten von Spielautomaten gestohlen, Rohlsdorf: Auto prallt mit zwei Rehen zusammen.  

Unbekannte hebelten in der Nacht zum Dienstag die Seitentür einer Gaststätte in der Perleberger Straße in Wittenberge auf. Die Täter machten sich an insgesamt drei Spielautomaten zu schaffen und entwendeten Geld. Dienstagmittag meldete sich ein Zeuge und teilte mit, dass er drei Geldkassetten in der Nähe der Rudolf-Breitscheid-Straße gefunden hat. Diese konnten zweifelsfrei dem Einbruch zugeordnet werden. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen bisher keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Ein VW stieß am Dienstag gegen 21.25 Uhr auf der B 189 zwischen Spiegelhagen und Rohlsdorf mit zwei Rehen zusammen. Beide Tiere verendeten. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von zirka 3000 Euro.

Perleberg: Streifenwagen beschädigt

Ein betrunkener 28-jähriger Mann (3,6 Promille) beschädigte in der Nacht zu Mittwoch gegen 0.20 Uhr in Perleberg einen Streifenwagen der Polizei. Der Mann stand vor einer geschlossenen Tankstelle in der August-Bebel-Straße am Nachtschalter, als Polizisten ihn ansprachen. Er gab zunächst etwas verwirrt an, Alkohol und Geld von der Tankstelle holen zu wollen. Plötzlich nahm er sein Schlüsselbund und zog mit einem Schlüssel dreimal über die Beifahrertür des Funkstreifenwagens. Anschließend warf er den Schlüssel über das Tankstellengelände. An der Beifahrertür entstanden drei Kratzer im Lack und in der Folie. Die Höhe des Schadens ist unklar. Wegen der starken Stimmungsschwankungen des Mannes wurde er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und auf der geschlossenen psychiatrischen Station aufgenommen.

Weisen: Zwei Beifahrerinnen verletzt

Der 78-jährige Fahrer eines Pkw Audi beachtete Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr beim Auffahren von der Landesstraße 11 auf die Bundesstraße 189 bei Weisen nicht den fließenden Verkehr. Es kam zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Wittenberge fahrenden Pkw Audi. Die Beifahrerinnen beider beteiligter Wagen wurden dabei verletzt. Eine der beiden Frauen konnte nach ambulanter Behandlung das Klinikum verlassen, die andere wurde stationär aufgenommen. Schaden: etwa 10 000 Euro.

Perleberg: Auffahrunfall auf der L 10

Ein sechsjähriger Junge und eine 25-jährige Frau verletzten sich am Mittwoch um 14.25 Uhr bei einem Auffahrunfall auf der Landesstraße 10. Zu dem Zusammenstoß kam es, als die 59-jährige Fahrerin eines Pkw VW von der L 10 nach rechts in die Waldsiedlung in Perleberg abbiegen wollte. Die 25-jährige Fahrerin eines dahinter fahrenden Pkw VW bemerkte zu spät, dass der Wagen vor ihr langsamer wurde und fuhr auf. Der erste VW kam danach von der Fahrbahn ab und touchierte ein Verkehrszeichen. Bei dem Zusammenstoß wurden der sechsjährige Insasse des vorausfahrenden Pkw VW leicht am Bein und die 25-jährige Fahrerin verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 10 000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?