Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Feuer beim Filmdreh in Lübben

Rauchbomben gezündet Feuer beim Filmdreh in Lübben

Ein Filmdreh von Studenten ging zu Pfingsten im Spreewald gründlich schief. Die Studenten hatten in einem Wald Rauchbomben gezündet. Daraufhin bildeten sich Glutnester, und der Waldboden fing Feuer.

Voriger Artikel
14-Jähriger bestiehlt und bedroht Kind
Nächster Artikel
Fünf Verletzte auf B 107 bei Jeserig/Fläming


Quelle: MAZ (Archiv)

Lübben. Ein Filmdreh von Studenten ging zu Pfingsten im Spreewald gründlich schief.

Nach Polizeiangaben hatten die drei Studenten Rauchbomben in einem Waldstück bei Lübben (Dahme-Spreewald) gezündet. Dabei bildeten sich Glutnester und der Waldboden fing Feuer.

Etwa 100 Quadratmeter wurden ein Raub der Flammen, bevor die Feuerwehr den Brand löschen konnte.

Verletzt wurde niemand. Zur Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
f7232d28-84d1-11e7-8f02-dd180ddead23
Bootskorso in Kyritz: Von oben, unten und innen feucht

Mit einem Bootskorso auf dem Untersee wurden am Freitagabend die 65. Kyritzer Regattatage eröffnet. Trotz strömendem Regen beteiligten sich 40 Boote. Einige hundert Zuschauer harrten unter Regenschirmen und Kapuzen tapfer aus.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?