Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Feuer beim Filmdreh in Lübben

Rauchbomben gezündet Feuer beim Filmdreh in Lübben

Ein Filmdreh von Studenten ging zu Pfingsten im Spreewald gründlich schief. Die Studenten hatten in einem Wald Rauchbomben gezündet. Daraufhin bildeten sich Glutnester, und der Waldboden fing Feuer.

Voriger Artikel
14-Jähriger bestiehlt und bedroht Kind
Nächster Artikel
Fünf Verletzte auf B 107 bei Jeserig/Fläming


Quelle: MAZ (Archiv)

Lübben. Ein Filmdreh von Studenten ging zu Pfingsten im Spreewald gründlich schief.

Nach Polizeiangaben hatten die drei Studenten Rauchbomben in einem Waldstück bei Lübben (Dahme-Spreewald) gezündet. Dabei bildeten sich Glutnester und der Waldboden fing Feuer.

Etwa 100 Quadratmeter wurden ein Raub der Flammen, bevor die Feuerwehr den Brand löschen konnte.

Verletzt wurde niemand. Zur Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?