Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Feuer beim Filmdreh in Lübben

Rauchbomben gezündet Feuer beim Filmdreh in Lübben

Ein Filmdreh von Studenten ging zu Pfingsten im Spreewald gründlich schief. Die Studenten hatten in einem Wald Rauchbomben gezündet. Daraufhin bildeten sich Glutnester, und der Waldboden fing Feuer.

Voriger Artikel
14-Jähriger bestiehlt und bedroht Kind
Nächster Artikel
Fünf Verletzte auf B 107 bei Jeserig/Fläming


Quelle: MAZ (Archiv)

Lübben. Ein Filmdreh von Studenten ging zu Pfingsten im Spreewald gründlich schief.

Nach Polizeiangaben hatten die drei Studenten Rauchbomben in einem Waldstück bei Lübben (Dahme-Spreewald) gezündet. Dabei bildeten sich Glutnester und der Waldboden fing Feuer.

Etwa 100 Quadratmeter wurden ein Raub der Flammen, bevor die Feuerwehr den Brand löschen konnte.

Verletzt wurde niemand. Zur Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
fd77a512-e019-11e6-858b-85b911712e00
„Unterwegs im Licht“ am 21. Januar in Potsdam

Potsdam, 21.01.2017 – An diesem Samstag hieß es abermals „Unterwegs im Licht“. Markante Gebäude und Einrichtungen in Potsdams historischer Mitte leuchteten in bunten Farben und luden zum Besuch ein.

Welcher Döner ist der leckerste der Stadt Oranienburg?