Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Feuer im Berliner Gefängnis Moabit

Matratze angezündet Feuer im Berliner Gefängnis Moabit

Feuer im Berliner Gefängnis Moabit: Ein Insasse setzt mit einer Zigarette seine Matratze in Brand und löst dann selbst den Alarm aus.

Voriger Artikel
Tödliche Autobombe: Noch keine heiße Spur
Nächster Artikel
Kissen auf Kühlschrank löst Feuer aus

JVA Moabit

Quelle: dpa

Berlin. Das Feuer in einem Haftraum im Berliner Gefängnis Moabit ist durch eine brennende Zigarette ausgelöst worden. Der 32-jährige Insasse habe seine Matratze entzündet und dann selbst Alarm ausgelöst, sagte eine Justizsprecherin am Dienstag.

Der Insasse sei in der Nacht zum Montag leicht verletzt worden. Er wurde demnach in einem Krankenhaus ambulant behandelt und inzwischen nach Moabit zurückgebracht.

Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen. Außer der Matratze hatte auch das Bettgestell in der Zelle gebrannt.

Zur Höhe des Sachschadens wurden keine Angaben gemacht.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7c729856-2a55-11e7-b203-d7224497f556
Popstar Max Giesinger in Gransee

Gransee, 25. April 2017 – Max Giesinger spielte am Dienstagabend in Gransee (Oberhavel) ein halbstündiges Gratis-Konzert. Rund 1000 Fans strömten auf den Platz der Jugend, um den Popstar, den sie sonst vornehmlich aus dem Radio, dem Fernsehen, von der CD oder aus dem Internet kennen, live zu erleben.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?