Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Feuer spät bemerkt – Hütte brennt nieder

Brand in Falkensee Feuer spät bemerkt – Hütte brennt nieder

In einem Waldstück nahe der Bremener Straße in Falkensee (Havelland) ist am Donnerstagabend eine kleine Holzhütte komplett ausgebrannt. Ein Fußgänger hatte das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Zur Brandursache konnte die Polizei am Freitag noch keine Aussage treffen.

Falkensee 52.562044 13.0770003
Google Map of 52.562044,13.0770003
Falkensee Mehr Infos
Nächster Artikel
„Horror-Clown“-Trio in Potsdam

Die kleine Hütte war vollkommen niedergebrannt.

Quelle: Julian Stähle

Falkensee. Die Feuerwehr Falkensee wurde am Donnerstagabend gegen 21 Uhr zu einem Brand in der Bremener Straße gerufen. Das bestätigte eine Sprecherin der Polizeidirektion West am Freitag auf Nachfrage. Eine kleine Hütte in einem Waldstück hatte Feuer gefangen. Ein Spaziergänger, der gerade mit seinem Hund unterwegs war, bemerkte den Brand und alarmierte die Feuerwehr.

36cd5394-9cda-11e6-bd35-ac9d004d509b

In Falkensee ist am Donnerstagabend eine Scheune komplett ausgebrannt, weil das Feuer zu spät bemerkt wurde.

Zur Bildergalerie

Offenbar war das Feuer einige Zeit unentdeckt geblieben. Die kleine Hütte war beim Eintreffen der Kameraden nahezu komplett niedergebrannt. Laut Polizeisprecherin Jana Birnbaum war der Verschlag schon längere Zeit ungenutzt, auch Verletzte habe es keine gegeben. Zur Schadenshöhe sowie zur Brandursache konnte die Polizei am Freitagmorgen noch keine Angaben machen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
24b78c84-ba2f-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Tage nach der Vogelgrippe

Am Freitag brach eine milde Form der Vogelgrippe in Schwante aus. Die Landwirte stehen kurz vor dem Ruin. Die Notschlachtung von 500 Tieren beschert ihnen Alpträume.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?