Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Feuerwehr befreit schwer verletzten Fahrer

Unfallbilanz vom Wochenende Feuerwehr befreit schwer verletzten Fahrer

113 Menschen sind am vergangenen Wochenende bei Verkehrsunfällen auf Brandenburgs Straßen verletzt worden. Besonders hart traf es einen 38-jährigen Autofahrer, als er am Sonntagabend zwischen Vieritz und Böhne (Havelland) gegen einen Baum krachte.

Voriger Artikel
Farbschmierereien sorgen für Ärger
Nächster Artikel
Arbeiter gerät in Mischanlage und stirbt

Verkehrsunfall am Sonntag zwischen Vieritz und Böhne.

Quelle: Patrick Plönnig

Potsdam. Am Sonntagabend kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Vieritz und Böhne (Havelland) zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 38-Jähriger kam mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum.

Der Baum, der einen Durchmesser von ungefähr 30 cm hat, ist durch die Wucht des Aufpralls gebrochen und kippte auf das Feld. Das Auto überschlug sich und landete ebenfalls auf einem Feld.

Der Baum wurde bei dem Unfall abgebrochen

Der Baum wurde bei dem Unfall abgebrochen.

Quelle: Patrick Plönnig

Die Feuerwehr musste den Fahrer aus seinem Wagen befreien. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Unfallkrankenhaus.

Bei dem Mann wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen, so dass die Polizei eine Blutabnahme anordnete.

Die Straße zwischen Vieritz und Böhne war für zirka eine Stunde voll gesperrt.

Insgesamt haben sich am Wochenende im Land Brandenburg 447 Verkehrsunfälle ereignet. Dabei sind 113 Menschen verletzt worden, wie die Polizei am Montagmorgen in Potsdam mitteilte.

A15 wegen Bombenfund am Montag gesperrt

Zu Verkehrsbehinderungen kam es auf der A15, die seit Freitag zwischen Roggosen und Forst (Spree-Neiße) gesperrt ist. Dort konnte eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg bisher nicht unschädlich gemacht werden. Am Montagvormittag soll ein neuer Anlauf beginnen. Erst bei einer erfolgreichen Beseitigung kann das Autobahnteilstück wieder freigegeben werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
74dcad0c-f634-11e6-b1aa-8cf77f476c96
Impressionen von der Knieperfahrt

Über 100 Fahrgäste erkundeten auf der Kleinbahnstrecke des Pollo die Schönheiten der Prignitzer Natur und entdeckten das „Nationalgericht“: Knieperkohl mit Kassler und Lungenwurst. Sie erhielten interessante Eindrücke in den Bahnbetrieb, den der gemeinnützige Verein gewährleistet, und das Dorfleben.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?