Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Flaschen-Attacke bei Kneipennacht

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 17. April Flaschen-Attacke bei Kneipennacht

Bei der Luckenwalder Kneipennacht von Sonnabend auf Sonntag kam es auf der Neuen Luckenwalder Straße zu einer Auseinandersetzung. Erst stritten sich zwei Männer mit Worten, dann schlug der eine dem anderen eine Bierflasche gegen den Kopf. Das Opfer, ein 60-Jähriger, musste im Krankenhaus ambulant versorgt werden. Der Täter entkam unerkannt.

Voriger Artikel
Unfallfahrer wehrt sich gegen die Polizei
Nächster Artikel
Tragischer Motorradunfall am Wochenende



Quelle: dpa

Luckenwalde: Streit bei Luckenwalder Kneipennacht eskaliert.  

Bei der Luckenwalder Kneipennacht von Sonnabend auf Sonntag kam es auf der Neuen Luckenwalder Straße zu einer Auseinandersetzung. Erst stritten sich zwei Männer mit Worten, dann schlug der eine dem anderen eine Bierflasche gegen den Kopf. Das Opfer, ein 60-Jähriger, musste im Krankenhaus ambulant versorgt werden. Der Täter entkam unerkannt.

+++

Luckenwalde: Einbruchsversuch mit Böllern

Zwischen Sonnabendnachmittag und Sonntag versuchten unbekannte Täter, in einer Bäckerei an der Käthe-Kollwitz-Straße in Luckenwalde einzubrechen. Dazu befestigten sie Pyrotechnik am Rückfenster des Gebäudes und brachten diese zur Explosion. Das Fenster wurde zwar beschädigt, eindringen konnten die Täter trotzdem nicht. Die Schadenshöhe ist unbekannt.

+++

Baruth/Mark: 35 Mastferkel vom Hof gestohlen

Unbekannte sind am Wochenende auf das Gelände einer Schweinemastanlage in Charlottenfelde eingebrochen, drangen in einen der Ställe ein und stahlen dort 35 Mastferkel. Der Schaden beträgt etwa 2000 Euro.

+++

Zossen: Betrunkener 20-Jähriger offenbar ausgeraubt

Am Sonnabendmorgen gegen 7.30 Uhr erschien auf dem Zossener Polizeirevier ein Mann mit seinem 20-jährigen Sohn, der erst kurz zuvor an den Bahngleisen im Bereich An den Wulzen wach geworden war. Der junge Mann hatte noch immer 1,86 Promille Alkohol im Blut. Am Kopf hatte er eine Platzwunde, er war teilweise entkleidet und es fehlten ihm sämtliche Wertgegenstände. Die Polizei geht von einem Raubdelikt aus.

+++

Lüdersdorf: Betrunkener Mopedfahrer ohne Führerschein und Versicherung

Am Samstagabend stoppten Polizisten einen 21-jährigen Mopedfahrer Im Rundling in Lüdersdorf. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, hatte der junge Mann keinen Führerschein und auch keine Versicherung für sein Moped, dafür aber 1,16 Promille Atemalkohol. Es wurden mehrere Verfahren eingeleitet.

+++

Dennewitz: Unbekannte schlagen einem Jäger das Autofenster ein

Ein Jäger stellte am Sonnabendnachmittag seinen Wagen am Waldrand zwischen Dennewitz und Gölsdorf ab und begab sich auf seinen nahegelegenen Hochsitz. Später hörte er mehrere dumpfe Schläge, ging daraufhin zu seinem Auto zurück und stellte fest, dass das Fenster der Fahrertür eingeschlagen war. Entwendet wurde nichts, der Schaden beläuft sich auf 300 Euro.

Von MAZ Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?