Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Flucht vor der Polizei endet in Hauswand

Unfall in Teltow Flucht vor der Polizei endet in Hauswand

Samstagmorgen kracht in Teltow (Potsdam-Mittelmark) ein Auto gegen ein Haus und zerstört die Wand. Als Polizei und Feuerwehr eintreffen, ist der Unfallfahrer bereits geflüchtet – und das offenbar aus gutem Grund.

Voriger Artikel
19-Jährige rast gegen Baum und stirbt
Nächster Artikel
Zum Glück missglückt: Frau vor Zug gestoßen

Ein Toyota landet am Samstagmorgen in Teltow in einer Hauswand.

Quelle: Patrick Plönnig

Berlin, Teltow. Samstag gegen 5 Uhr ist in der Breitscheidstraße in Teltow (Potsdam-Mittelmark) ein Auto von der Fahrbahn abgekommen und mit überhöhter Geschwindigkeit in ein Haus gerast. Dabei entstand ein Loch in der Wand des zurzeit unbewohnten Hauses.

Die Hauswand wurde zerstört

Die Hauswand wurde zerstört.

Quelle: Patrick Plönnig

Bei Eintreffen von Polizei und Feuerwehr war der Unfallfahrer offenbar zu Fuß geflohen, die Polizei fahndet nach ihm.

Wie sich herausstellte, war der Toyota zuvor von Berliner Polizisten ab Marienfelde verfolgt worden. Vor Teltow allerdings hatten die Beamten den Toyota aus den Augen verloren und die Verfolgung abgebrochen.

An dem Toyota mit Kölner Kennzeichen ist ein gezogener Zylinder gefunden worden, womit man Autotüren auch ohne Schlüssel öffnen kann. Dies deutet darauf hin, dass der Wagen gestohlen wurde. Die Polizei ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
e502151c-a1c5-11e7-b4ec-506d3b985282
Das sind Brandenburgs Direktkandidaten

Neun der zehn Direktmandate sind in Brandenburg an die CDU gegangen. Einzig Manja Schüle (SPD) konnte sich im Wahlkreis 60 mit Potsdam knapp gegen die CDU-Kandidatin durchsetzen. Das sind die Direktkandidaten.

Soll Tegel weiterhin als Flughafen geöffnet bleiben?