Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtling belauscht möglichen Mordplan

Vorfall in Berlin Flüchtling belauscht möglichen Mordplan

Der Bewohner einer Berliner Flüchtlingsunterkunft hat nach eigenen Angaben ein Gespräch über einen mutmaßlichen Mordplan an christlichen Flüchtlingen mitgehört. Jetzt hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Voriger Artikel
Neuruppin: Angetrunken und gewalttätig
Nächster Artikel
Auto gegen Baum: Zwei Schwerverletzte


Quelle: dpa

Berlin. Der Bewohner einer Berliner Flüchtlingsunterkunft hat nach eigenen Angaben ein Gespräch über einen mutmaßlichen Mordplan an Flüchtlingen mitgehört.

Er sagte nach Polizeiangaben vom Donnerstag aus, er habe mindestens zwei Bewohner der Flüchtlingsunterkunft am Platz der Luftbrücke darüber sprechen hören, wie man mehrere christliche Iraner töten könne, die ebenfalls in der Unterkunft leben.

Ein möglicher Beteiligter des Gesprächs vom Mittwochnachmittag konnte ermittelt werden. Es handelt sich um einen 19-jährigen Mann.

Der Staatsschutz ermittelt laut Polizei zu dem Vorfall.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?