Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Flüchtlingsheim-Besucher greift Wachmann an

Luckenwalder (21) wollte zu Bekanntem Flüchtlingsheim-Besucher greift Wachmann an

Ein junger Mann hat am Samstagabend einen seiner Bekannten im Luckenwalder Flüchtlingsheim besuchen wollen. Doch er kam ohne Ausweis, dafür mit einer Alkoholfahne. Als der Wachmann ihm den Zutritt verwehrte, schlug der Luckenwalder einfach zu.

Voriger Artikel
Streit um Fußball eskaliert in Asylunterkunft
Nächster Artikel
Einbrecher dringt in Feuerwehrwache ein


Quelle: dpa

Luckenwalde. Ein 21-jähriger, alkoholisierter Luckenwalder deutscher Nationalität hat am Samstagabend gegen 20 Uhr in einem Asylbewerberheim in Luckenwalde einen Wachmann attackiert.

Er wollte in dem Heim einen Bekannten besuchen. Der 29-jährigen Wachschutzmitarbeiter wies ihn jedoch ab, da er sich nicht ausweisen konnte. Es kam zu einem Streitgespräch in dessen Folge der Tatverdächtige den Wachmann beleidigte und unvermittelt mit der Faust gegen dessen Brust schlug. Der Wachschutzmitarbeiter verblieb trotz Schmerzen im Dienst.

Der 21-Jährige wurde von herbeigerufenen Polizisten zur Verhinderung weiterer Straftaten zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?