Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Frau kann ihrem Nötiger nur knapp entkommen

Flucht im Auto Frau kann ihrem Nötiger nur knapp entkommen

Am späten Mittwochabend wird eine Frau in Herzberg (Elbe-Elster) von einem Unbekannten bedrängt. Der Mann versucht, ihre Autotür aufzureißen und die Scheibe einzuschlagen. Schließlich kann die Frau trotz einiger Hürden entkommen.

Voriger Artikel
Polizei fischt Intensivtäter aus dem Fluss
Nächster Artikel
Sekundenschlaf führt zu schwerem Lkw-Unfall


Quelle: dpa

Herzberg. Eine 44-jährige Frau wurde am Mittwochabend gegen 21:15 Uhr von einem ihr unbekannten Mann in der Anhalter Straße in Herzberg bedrängt und genötigt.

Die Frau befand sich in ihrem Auto, als der Mann versuchte, die Fahrertür aufzureißen. Die Frau verriegelte die Türen, woraufhin der Tatverdächtige versuchte, die Scheibe einzuschlagen. Die Frau fuhr los und musste dem Mann mehrfach mit dem Auto ausweichen, da er sich ihr in den Weg stellte.

Letztendlich gelang ihr die Flucht, und sie verständigte die Polizei. Beamte konnten den 24-jährigen Täter, der bereits unter anderem als Betäubungsmittelkonsument bekannt ist, in der Nähe des Bahnhofes stellen.

Er stand zur Aufenthaltsermittlung in Fahndung, die Polizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung ein.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?