Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Frau nach Überfall auf Tiergeschäft verletzt

Räuber will mit Beute flüchten Frau nach Überfall auf Tiergeschäft verletzt

Der Täter kam, als die Mitarbeiterinnen gerade nach Hause wollten und drängte sie zurück in das Tiernahrungsgeschäft in Berlin. Dann fackelte er nicht lange und schlug gleich zu. Mit seiner Beute kam er dann allerdings nicht mehr weit.

Voriger Artikel
Geldautomat gesprengt – U7 unterbrochen
Nächster Artikel
Chef bangt um Mitarbeiter und holt die Polizei


Quelle: dpa

Berlin. Eine Angestellte ist bei einem Überfall auf ein Tiernahrungsgeschäft in Berlin-Neukölln leicht verletzt worden.

Die 32-Jährige hatte mit einer 47-jährigen Kollegin am Dienstagabend gerade den Laden in der Späthstraße verlassen wollen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein 24 Jahre alter Mann drängte die beiden Frauen ins Geschäft zurück, schlug der 32-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und verlangte Bargeld. Als er den Laden mit seiner Beute verlassen wollte, nahmen ihn bereits alarmierte Beamte fest. Er lief ihnen direkt in die Arme.

Die Verletzte musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dfb7278-2b0e-11e7-b203-d7224497f556
Massencrash auf der A 2 Richtung Berlin

Reesdorf, 26. April 2017 – Ein Pkw sieht das Stauende auf der A 2 nahe der Landesgrenze von Brandenburg zu spät und kracht in einen Lkw. Daraufhin brennen mehrere Fahrzeuge aus. Zwei Menschen werden leicht verletzt. Die Autobahn bleibt stundenlang gesperrt.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?