Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Frau rettet sich und ihr Kind vor dem Feuer

Wohnungsbrand in Potsdam Frau rettet sich und ihr Kind vor dem Feuer

Bei einem Wohnungsbrand am Freitag in Potsdam kann eine Frau sich selbst und ihr Kind rechtzeitig in Sicherheit bringen. Trotzdem muss die Frau ins Krankenhaus. Die Löscharbeiten übernimmt die Feuerwehr.

Voriger Artikel
Räuber drohen, 14-Jährigen abzustechen
Nächster Artikel
60-Jährige stirbt bei Unfall auf der A2

Die Feuerwehr im Einsatz.

Quelle: Peter Geisler

Potsdam. Am frühen Freitagnachmittag ist in einer Wohnung in der Sellostraße ein Feuer ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, brannten bereits mehrere Einrichtungsgegenstände.

Die Mieterin (52) konnte aber sich und ihr 14-jähriges Kind selbständig in Sicherheit bringen. Die Frau musste aber wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation ins Klinikum gebracht werden.

Die konkrete Brandursache war auch am Sonntag noch nicht abschließend geklärt. Zur Spurensicherung waren spezialisierte Kräfte der Kriminaltechnik im Einsatz.

Durch die Löscharbeiten wurde auch die darunterliegende Wohnung beschädigt. Zur Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
74dcad0c-f634-11e6-b1aa-8cf77f476c96
Impressionen von der Knieperfahrt

Über 100 Fahrgäste erkundeten auf der Kleinbahnstrecke des Pollo die Schönheiten der Prignitzer Natur und entdeckten das „Nationalgericht“: Knieperkohl mit Kassler und Lungenwurst. Sie erhielten interessante Eindrücke in den Bahnbetrieb, den der gemeinnützige Verein gewährleistet, und das Dorfleben.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?