Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Frau ruft die Polizei und landet selbst im Knast

Nach Körperverletzung in Fürstenwalde Frau ruft die Polizei und landet selbst im Knast

Nach einem handfesten Streit hat eine 32 Jahre alte Frau aus Fürstenwalde (Oder-Spree) die Polizei gerufen und ihren Ex-Freund angezeigt. Doch nicht der gewalttätige Mann, sondern die Frau selbst landet zunächst im Gefängnis.

Voriger Artikel
Vergewaltiger kehrt nach Ausgang nicht zurück
Nächster Artikel
Gefährliche Gleise: Mann tot, Frau verletzt


Quelle: dpa

Fürstenwalde. Nach einem handfesten Streit hat eine 32-jährige Frau aus Fürstenwalde (Oder-Spree) ihren Ex-Freund angezeigt - und sich damit selbst ins Gefängnis gebracht.

Die Frau habe am Freitagabend bei der Auseinandersetzung mit ihrem 47 Jahre alten Ex-Partner eine Prellung erlitten, berichtete die Polizei. Nachdem sie sich getrennt hatten, rief sie die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, stellten sie fest, dass die Frau mit Haftbefehl gesucht wurde. Sie muss nun bis Montag eine Ersatzfreiheitsstrafe absitzen, weil sie eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte.

Gegen den 47-jährigen Ex-Partner wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?