Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Frau stirbt an schweren Kopfverletzungen

Nach Unfall in Berlin Frau stirbt an schweren Kopfverletzungen

Eine 70 Jahre alte Frau, die Ende Januar in Berlin von einem Auto erfasst worden war, ist am Dienstag im Krankenhaus gestorben. Die Frau hatte bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen erlitten.

Voriger Artikel
Mann geht mit Golfschläger auf Polizisten los
Nächster Artikel
Brandanschlag jetzt Fall für den Staatsschutz


Quelle: dpa

Berlin. Die Fußgängerin, die Ende Januar in Berlin von einem Auto erfasst worden war, ist am Dienstag in einem Berliner Krankenhaus gestorben.

Die Frau war am 26. Januar an der Feurig- Ecke Albertstraße in Schöneberg beim Überqueren der Straße bei Grün von einem Auto angefahren worden. Dabei hatte sie lebensgefährliche Verletzungen am Kopf erlitten.

Der 20-jährige Autofahrer war auf Grund eines Schocks in einer Klinik ambulant behandelt worden. Die Feurigstraße war für rund dreieinhalb Stunden gesperrt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dfb7278-2b0e-11e7-b203-d7224497f556
Massencrash auf der A 2 Richtung Berlin

Reesdorf, 26. April 2017 – Ein Pkw sieht das Stauende auf der A 2 nahe der Landesgrenze von Brandenburg zu spät und kracht in einen Lkw. Daraufhin brennen mehrere Fahrzeuge aus. Zwei Menschen werden leicht verletzt. Die Autobahn bleibt stundenlang gesperrt.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?