Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Frau stürzt über Hund

Prignitz: Polizeibericht vom 27. Oktober Frau stürzt über Hund

Eine Frau ist am Samstag gegen 16 Uhr in Perleberg von einem fremden Hund zu Fall gebracht worden und brach sich dabei einen Rückenwirbel. Zuvor war sie mit ihrem Mischlingsmops auf einem Ackerweg neben der Feldstraße spazieren gegangen. Als ihr ein Paar mit zwei großen Hunden entgegenkam, riss sich einer der Hunde los und stürzte sich auf den Mischlingsmops.

Voriger Artikel
Auffahrunfall: Bus auf Auto
Nächster Artikel
Einbrecher machten Beute


Quelle: dpa

Prignitz.  

Perleberg: Rückenwirbel nach Sturz gebrochen

Eine Frau ist am Samstag gegen 16 Uhr in Perleberg von einem fremden Hund zu Fall gebracht worden und brach sich dabei einen Rückenwirbel. Zuvor war sie mit ihrem Mischlingsmops auf einem Ackerweg neben der Feldstraße spazieren gegangen. Als ihr ein Paar mit zwei großen Hunden entgegenkam, riss sich einer der Hunde los und stürzte sich auf den Mischlingsmops. Während des Gerangels wurde die Frau von dem großen Hund angerempelt und fiel zu Boden. Der Besitzer der beiden großen Hunde nahm sein Tier und verließ den Ort, ohne sich um die Frau zu kümmern oder eine Schadensregulierung einzuleiten. Bei der späteren ärztlichen Untersuchung wurde der Bruch diagnostiziert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pritzwalk: Hakenkreuze am Rathaus

Schmierfinken haben mit einem blauen Fettstift an die Giebelseite des Pritzwalker Rathauses in der Marktstraße sowie auf einem Stromverteilerkasten hinter dem Gebäude Hakenkreuze gekritzelt. Das größte hat Abmaße von zehn mal zwölf Zentimeter. Die Stadtverwaltung hat die umgehende Beseitigung der Schmiererei veranlasst. Der Schaden beträgt zirka 500 Euro.

Pritzwalk: Einbruch im Bauhof

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in einen Pritzwalker Baubetrieb in der Johann-Sebastian-Bach-Straße eingebrochen. Sie hatten zunächst den Maschendrahtzaum zerschnitten und waren dann über ein Fenster in einen Lagerraum eingestiegen. Dort steckten sie mehrere Werkzeuge ein. Der Schaden beträgt zirka 5000 Euro.

Meyenburg: Anhänger macht sich selbstständig

Der Anhänger eines BMW mit litauischem Kennzeichen schaukelte sich am Montag auf der A24 so stark auf, dass er zu kippen begann und sich von der Anhängerkupplung löste. Der Unfall ereignete sich gegen 20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Meyenburg und Pritzwalk. Nach Erkenntnissen der Polizei war der BMW zu schnell unterwegs. Der Anhänger überschlug sich in der Folge berührte aber keinen anderen Wagen. verletzt wurde niemand. Die Polizei beziffert den Schaden mit 3000 Euro.

Roddahn: Wildschwein prallt mit Kleintransporter zusammen

Ein Renault-Kleintransporters ist am Montag gegen 6.25 Uhr auf der B 107 zwischen Havelberg und Glöwen mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Der Unfall ereignete sich in der Nähe des Abzweiges Roddahn. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Der Transporterblieb fahrbereit. Schaden: zirka 3000 Euro.

Wittenberge: Heckscheiben eingeschlagen

Unbekannte haben am Wochenende die Heckscheiben von zwei Autos eingeschlagen, die auf einem Firmengelände in der Lenzender Chaussee in Wittenberge abgestellt waren. Sie durchsuchten die Fahrzeuge, was im Einzelnen entwendet wurde, konnte bislang aber noch nicht gesagt werden. Zur Höhe des Schadens liegen keine Angaben vor.

Pirow: Reh stößt mit VW zusammen

Als ein Reh am Montag gegen 16.51 Uhr plötzlich auf die L 10 sprang, konnte der 65-jährige Fahrer eines VW nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Zusammenstoß ereignet sich zwischen Reetz und Berge auf Höhe des Abzweigs Pirow. Am Pkw entstand ein Schaden von zirka 1000 Euro. Das Rehwild verendete an der Unfallstelle. Das Auto blieb weiterhin fahrbereit.

Wilmersdorf: Versuchter Hauseinbruch

Montagabend versuchten unbekannte Diebe in ein Mehrfamilienhaus in der Wilmersdorfer Hauptstraße einzubrechen. Die Täter wollten die Eingangstür aufhebeln, was aber misslang. Es entstand ein Schaden von etwa 50 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Perleberg: Es krachte beim Einparken

Der 63 jährige Fahrer eines Citroën prallte am Montag gegen 16.25 Uhr beim Rückwärtseinparken auf dem Penny-Parkplatz in der Perleberger Ritterstraße gegen einen dort stehenden VW. Schaden: 50 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
IMG_4398.JPG
Augenblicke 2016: Leserfotos (11)

Augenblicke 2016: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen Zeitung werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger oder mit Motiven aus  Brandenburg des Jahres 2016 gesucht. Hier Teil 11 der Einsendungen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?