Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Fremdenfeindliche Schmiererein

Prignitz: Polizeibericht vom 31. August Fremdenfeindliche Schmiererein

Unbekannte schmierten in der Nacht zum Sonntag in der Genossenschaftsstraße und der Ritterstraße in Perleberg fremdenfeindliche Parolen auf Flächen auf. Die Graffiti waren mit weißer Farbe auf eine Hauswand, auf eine Mülltonne, eine Garagentür und eine Gemeinschaftstür eines Wohnblockes aufgetragen worden. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

Voriger Artikel
Berauscht durch Borkheide
Nächster Artikel
Ungebetene Gäste in DDR-Uniformen


Quelle: dpa

Prignitz.  

Perleberg: Fremdenfeindliche Schmierereien

Unbekannte schmierten in der Nacht zum Sonntag in der Genossenschaftsstraße und der Ritterstraße in Perleberg fremdenfeindliche Parolen auf Flächen auf. Die Graffiti waren mit weißer Farbe auf eine Hauswand, auf eine Mülltonne, eine Garagentür und eine Gemeinschaftstür eines Wohnblockes aufgetragen worden. Die Beseitigung der Klecksereien wurde veranlasst. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

Lenzen: Teuerer Aussetzer

Die 44-jährige Fahrerin eines VW stieß am Freitag gegen 10.05 Uhr in Lenzen beim Auffahren aus einer Einmündung auf die Kirchhofstraße mit einem vorbeifahrenden Ford zusammen. Der Ford war nicht mehr fahrbereit. Schaden: 7000 Euro.

Wittenberge: Fehler beim Ausparken

Beim Ausparken stieß der 76-jährige Fahrer eines VW am Sonnabend gegen 9.10 Uhr in der Lenzener Straße in Wittenberge mit seinem Wagen gegen einen abgestellten Renault. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Schaden beträgt zirka 3300 Euro.

Wittenberge: Auffahrunfall auf der B 189

Die 37-jährige Fahrerin eines VW bemerkte am Freitag gegen 16.45 Uhr auf der B 189 zu spät, dass der vor ihr fahrende Ford bremste. Der Unfall ereignete sich nahe Wittenberge. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, wurden aber beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt zirka 2500 Euro.

Pritzwalk: Beim Abbiegen nicht aufgepasst

Eine 53-jährige Fahrerin eines Skoda streifte am Freitag gegen 10.10 Uhr beim Abbiegen von der Pritzwalker Bergstraße auf den Parkplatz eines Verbrauchermarktes einen Ford, der gerade abfahren wollte. Der Schaden beträgt zirka 2500 Euro.

Groß Werzin: Dachs angefahren

Der 56-jährige Fahrer eines VW stieß am Sonnabend gegen 21.10 Uhr auf der B5 mit einem Dachs zusammen. Der Unfall ereignete sich bei Groß Werzin. Der Dachs verendete. Schaden am Fahrzeug: 2000 Euro.

Perleberg; Drei Bierflaschen geklaut

Zwei Männer betraten Sonntagmittag den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Berliner Straße in Perleberg und nahmen sich drei Bierflaschen ohne zu bezahlen. Als sie die Tankstelle verließen, forderte der Tankstellenmitarbeiter sie auf, stehen zu bleiben, doch sie flüchteten. Polizisten entdeckten die 28 und 21 Jahre alten Männer an der Kreuzung Berliner /Dobberziner Straße. In einem in der Nähe gelegenen Vorgarten hatten sie die noch ungeöffneten Bierflaschen abgelegt. Der Tankstellenmitarbeiter erhielt die drei unbeschädigten Bierflaschen zurück.

Karthane: Zusammenprall mit Reh

Mit einem Reh stieß ein Kia am Montag gegen 4.40 Uhr auf der B 5 in der Nähe von Karthane zusammen. Das Reh verendete. Das Fahrzeug war weiterhin fahrbereit. Schaden: 500 Euro.

Meyenburg: Diebe in der Gartenlaube

Unbekannte sind am Sonntag in der Zeit von 1 bis 11.30 Uhr in eine Gartenlaube in der Freyensteiner Straße in Meyenburg eingedrungen. Sie hatten die Eingangstür aufgehebelt und drei Flaschen Bier mitgenommen. Es entstand ein Schaden von 50 Euro.

Wittenberge: Kinderfahrräder gestohlen

In der Kyritzer Straße in Wittenberge ist am Freitag zwischen 12.45 und 13.05 Uhr ein 24er Kinderfahrrad gestohlen worden. Die Mutter des kleinen Besitzers hatte es vor einem Verbrauchermarkt mit einem Seilschloss angeschlossen. Schaden: 50 Euro.

Meyenburg: Polizei codiert Fahrräder

Revierpolizisten codieren am Donnerstag in Meyenburg Fahrräder. Sie sind von 12 bis 15 Uhr am Hagenplatz 13 anzutreffen. Der Service ist kostenlos. Mitzubringen sind ein Kaufbeleg und der Personalausweis. Kinder sollten eine Einverständniserklärung der Eltern vorzeigen können.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?