Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Fünf Männer in Prügelei verwickelt

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 24. August Fünf Männer in Prügelei verwickelt

Zwei 21- und 25-jährige Serben wurden am Dienstagabend am Bahnhof in Königs Wusterhausen von zwei betrunkenen Männern angegriffen und beschimpft. Auch Polizisten, die dazwischen gingen, mussten sich gegen die Angreifer zur Wehr setzen.

Voriger Artikel
Drei komplette Radsätze gestohlen
Nächster Artikel
Messerattacke im Asylbewerberheim



Quelle: dpa

Königs Wusterhausen: Betrunkene gehen auf Serben los.  

Zwei 21- und 25-jährige Männer aus Serbien wurden am Dienstagabend um kurz vor 23 Uhr am Bahnhof in Königs Wusterhausen von einem 25 Jahre alten und mit 2,06 Promille alkoholisierten Mann und einem 34-Jährigen, der mit 1,29 Promille alkoholisiert war, angesprochen und angepöbelt und beschimpft. Der 34-Jährige schlug einen der Serben mit der Faust auf die Brust. Als die angegriffenen Männer sich entfernten, warfen die Betrunkenen zudem Bierflaschen in ihre Richtung, verfehlten die jungen Männer jedoch glücklicherweise. Polizeibeamte stellten alle Beteiligten unweit des Bahnhofsvorplatzes, als ein 23-Jähriger auf einem Fahrrad erschien – ein Atemalkoholtest ergab bei ihm später einen Wert von 1,39 Promille. Mit einem Fahrradschloss wollte er die Beamten angreifen, ein zweiter Mann wollte ihn mit einer Bierflasche in der Hand unterstützen. Auch der dritte Mann wollte einen Bundespolizisten attackieren. Die Angriffe wurden durch die Polizisten abgewehrt, die Männer fixiert und in Gewahrsam genommen. Alle beteiligten Personen aus Berlin und Königs Wusterhausen sind der Polizei einschlägig bekannt.

+++

Löpten: Geld, Kraftstoff und Technik gestohlen

In der Nacht zum Dienstag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Gelände einer gewerblichen Einrichtung bei Löpten. Nachdem die Einbrecher in das Hauptgebäude gelangt waren, betraten sie weitere Räume und Garagen. Es wurden Bargeld in nicht bekannter Höhe, diverse Werkzeuge, Kraftstoff und Computertechnik entwendet. Kriminaltechniker sicherten auf dem Areal zahlreiche Spuren. Weiteres Diebesgut wurde bereits zum Abtransport bereitgelegt. Die konkrete Schadenssumme ist nicht bekannt.

+++

Schulzendorf: Ladendieb mit 3,59 Promille

Ein 31-jähriger Mann aus Polen versuchte am Dienstagabend aus einem Verbrauchermarkt in Schulzendorf Kosmetikartikel zu stehlen. Er hatte die Waren in eine Tüte gepackt und wollte den Kassenbereich verlassen, ohne zu bezahlen. Zwei Mitarbeiter des Marktes verhinderten dies, wobei es zu einem Gerangel kam. Der Ladendieb ohne festen Wohnsitz wollte den Mitarbeitern die Tüte immer wieder entreißen. Verletzt wurde niemand. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert 3,59 Promille. Er wurde kurzzeitig festgenommen, musste aber wegen fehlender Gewahrsamstauglichkeit in ein Krankenhaus gebracht werden.

+++

Freiwalde: Einbruch in Baucontainer

Unbekannte brachen in der Nacht zu Mittwoch in der Freiwalder Chausseestraße in einen Baucontainer ein und entwendeten zahlreiche elektrische und motorisierte Arbeitsgeräte und Kleinwerkzeuge. Der Schaden wurde mit rund 8000 Euro angegeben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
DSC_0384_56501.jpg
Augenblicke 2016: Leserfotos (4)

Augenblicke 2016: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen Zeitung werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger oder mit Motiven aus  Brandenburg des Jahres 2016 gesucht. Hier Teil 4 der Einsendungen.

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?