Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Fünf Verletzte bei Unfall

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 25. Juli Fünf Verletzte bei Unfall

Bei einem Unfall auf der L73 zwischen Dobbrikow und Rieben sind am Sonntagnachmittag fünf Menschen verletzt worden. Ein 27-Jähriger wollte mit seinem VW von der L73 zu einem Campingplatz abbiegen. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Corsa zusammen. Die vier Insassen des VW sowie der Fahrer des Corsa kamen ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Motorrad rammt Kuh – Fahrer schwer verletzt
Nächster Artikel
Einbrecher räumen Fleischerei aus


Quelle: dpa

Dobbrikow: Unfall mit fünf Verletzten.  

Bei einem Unfall am Sonntagnachmittag gegen 16.45 Uhr auf der L73 zwischen Dobbrikow und Rieben sind fünf Menschen verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 27-Jähriger mit seinem VW auf der Straße Richtung Rieben unterwegs und wollte nach links zum Campingplatz abbiegen. Dabei übersah er einen Opel Corsa im Gegenverkehr, der von einem 82-Jährigen gesteuert wurde, es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 27-jähriger Berliner sowie seine 29-jährige Beifahrerin und die zwei Kinder im Alter von vier und acht Jahren wurden verletzt und mussten stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der 82-Jährige aus Teltow-Fläming erlitt eine Beckenprellung und wurde ebenfalls zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10 000 Euro.

+++

Mahlow: Kabeldieb gefasst

Eine Polizeistreife hat am Sonnabend gegen 12 Uhr einen 51-Jährigen dabei erwischt, wie er versuchte, Kabel von der Bahnstrecke in der Nähe der Kleinziethener Straße in Mahlow zu entwenden. Der Dieb wurde in Gewahrsam genommen und der zuständigen Bundespolizei übergeben. Zusätzlich überprüften die Polizisten das Auto des Mannes, wobei eine Abfrage des Kennzeichens ergab, dass dieses zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben ist.

+++

Horstfelde: Diesel aus Mähdrescher abgezapft

Unbekannte haben in der Nacht von Freitag zu Sonnabend den Tank eines Mähdreschers aufgebrochen. Sie entwendeten daraus etwa 200 Liter Diesel. Der Mähdrescher stand auf einem umzäunten Grundstück an der Schünower Straße in Horstfelde.

+++

Altes Lager: Böschungsbrand

In der Nähe des Bahnüberganges Leninstraße in Altes Lager ist es am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr zu einem Böschungsbrand gekommen. Die Feuerwehr löschte mit neun Einsatzkräften das brennende Unterholz auf einer Fläche von etwa sechs mal sechs Metern. Die Polizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

+++

Groß Machnow: Staubsaugerautomaten geknackt

Am Sonntagmorgen zwischen 6.55 Uhr und 7 Uhr sowie am Montagmorgen zwischen 5.55 Uhr und 6 Uhr hat ein unbekannter Mann jeweils einen Staubsaugerautomaten an der Autowaschanlage in Groß Machnow geknackt. Er entwendete das Münzgeld aus den Automaten, insgesamt etwa 60 Euro. Bei den Taten wurde der Unbekannte von der Überwachungsanlage der Waschanlage gefilmt. Die Polizei ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?