Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 22. Juli Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

+++ Mahlow: Radfahrerin nimmt Auto die Vorfahrt +++ Wünsdorf: Autofahrer übersieht Radler +++ Genshagen: Überwachungskamera gestohlen +++ Trebbin: Randalierer im Schützenhaus +++ Mahlow: Unfall auf Parkplatz +++ Zossen: Ladendieb gefasst +++ Genshagen: Vorfahrt genommen +++ Mahlow: Tor von Gartenanlage beschädigt +++

Voriger Artikel
Lkw-Reifen machen sich selbstständig
Nächster Artikel
Lebensmüder Fußgänger auf A12 unterwegs



Quelle: dpa

Großbeeren: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall.  

Auf dem Weg von Ludwigsfelde nach Berlin hat am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr ein 21-Jähriger wegen unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Renault Clio verloren. Kurz vor der Ausfahrt Großbeeren kam der Pkw nach rechts von der Bundesstraße 101 ab und überschlug sich. Der Fahrer und vier weitere Inassen konnten sich noch selbst aus dem Clio befreien. Jedoch hatten sich alle Kopfverletzungen zugezogen und mussten im Krankenhaus versorgt werden. Zwei junge Frauen im Alter von 19 und 21 Jahren aus Berlin wurden sogar stationär aufgenommen. Der Schaden am Clio belief sich auf etwa 5000 Euro.

+++

Mahlow: Radfahrerin nimmt Auto die Vorfahrt

In der Ernst-Thälmann-Straße an der Ecke zur Ibsenstraße in Mahlow hat am Dienstag eine Fahrradfahrerin einem Mercedes-Fahrer die Vorfahrt genommen und wurde daraufhin von dem Auto erfasst. Die 72-Jährige kam zu Fall und erlitt Kopfverletzungen. Für weitere Untersuchungen musste sie ins Krankenhaus gebracht werden.

+++

Wünsdorf: Autofahrer übersieht Radler

Beim Abbiegen von der Berliner Allee auf einen Supermarktparkplatz an der Berliner Allee in Wünsdorf hat am Dienstag ein 77-jähriger Opellenker einen Fahrradfahrer übersehen. Der 60 Jahre alte Mann aus Hoppegarten wurde durch den Pkw erfasst und leicht verletzt. Er musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Schaden belief sich auf einige hundert Euro.

+++

Genshagen: Überwachungskamera gestohlen

In der Nacht von Montag auf Dienstag verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Grundstück in Genshagen. Dort entwendeten die Diebe die Überwachungskameras im Wert von 160 Euro.

+++

Trebbin: Randalierer im Schützenhaus

Unbekannte haben zwischen Montagabend und Dienstagabend im Schützenhaus in der Straße Am Kulturhaus in Trebbin randaliert. Sie beschädigten eine Fensterscheibe und einen Rollladen. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

+++

Mahlow: Unfall auf Parkplatz

Am Dienstag gegen 11 Uhr stellte ein Berliner Pkw-Fahrer fest, dass sein Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Straße Am Lückefeld in Mahlow beschädigt wurde. In der Seitentür des Autos war eine Beule. Das Verursacherfahrzeug parkte noch neben dem Wagen. Der Unfallverursacher mit Berliner Kennzeichen wollte seine Personalien nicht aushändigen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 80 Euro.

+++

Zossen: Ladendieb gefasst

In einem Supermarkt in Zossen wurde am Dienstag gegen 12.30 Uhr ein 56-jähriger Mann beim Ladendiebstahl ertappt. Er hatte versucht, Spirituosen im Wert von etwa 2 Euro zu entwenden. Durch die Mitarbeiter der Filiale wurde er erwischt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

+++

Genshagen: Vorfahrt genommen

Auf dem Parkplatz eines Ersatzteilhandels in der Straße Am Birkengrund in Genshagen kam es am Dienstag gegen 23.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Berliner PKW Renault beschädigte einen VW, da er ihm die Vorfahrt nahm. Der VW stammt aus dem Landkreis Teltow-Fläming. Es entstand insgesamt Sachschaden von 1000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

+++

Mahlow: Tor von Gartenanlage beschädigt

Ein Lkw mit Berliner Kennzeichen hat am Dienstag gegen 14 Uhr beim Rückwärtsfahren das Tor der Gartenanlage Kiebitzberg beschädigt und sich anschließend vom Unfallort entfernt. Zeugen beobachteten diesen Vorfall. Es entstand ein Schaden in unbekannter Höhe Personen wurden nicht verletzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?