Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fußgänger erst angefahren, dann überrollt

Schwerer Unfall in Berlin Fußgänger erst angefahren, dann überrollt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch früh in Berlin-Friedrichshain. Ein 30 Jahre alter Fußgänger ist von einem Auto angefahren und über die Fahrbahn geschleudert worden. Doch damit nicht genug, denn der Mann geriet unter ein weiteres Auto.

Voriger Artikel
Bundespolizist will helfen und wird angegriffen
Nächster Artikel
57-Jährige schwer verletzt


Quelle: dpa (Genrefoto)

Berlin. Mit schweren Kopf- und Fußverletzungen kam Mittwoch früh ein Fußgänger in Berlin-Friedrichshain in ein Krankenhaus.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen hatte 30-Jährige gegen 6.40 Uhr die Fahrbahn der Warschauer Brücke in Höhe des S-Bahnhofs überquert. Hierbei wurde er zunächst von einem Auto erfasst und vermutlich auf die Fahrbahn der Gegenrichtung geschleudert.

Dort überrollte ein 48-Jähriger den Fuß des Mannes mit seinem Smart. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er intensivmedizinisch betreut werden muss.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
fc8957d2-db1d-11e6-995b-d2185f2c1dd5
19. Potsdamer Stadtsportball

Der Potsdamer Stadtsportbund kürte die Nachwuchssportler des Jahres.

Sollte es zur Kreisreform in Brandenburg einen Volksentscheid geben?