Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Gefährliches Spiel: Kinder blockieren S-Bahn

S-Bahn-Verkehr in Potsdam Gefährliches Spiel: Kinder blockieren S-Bahn

Gefährliches Spiel: Gerade noch rechtzeitig kann eine S-Bahn am Donnerstag zur besten Berufsverkehrszeit zwischen den Potsdamer S-Bahnhöfen Griebnitzsee und Babelsberg stoppen. Der Zugführer hatte auf den Gleisen spielende Kinder bemerkt.

Voriger Artikel
Überraschende Geburt im Rettungswagen
Nächster Artikel
Transporter kracht auf Warnschild, 2 Verletzte

Die S 7 musste früher stoppen.

Quelle: dpa

Babelsberg. Spielende Kinder auf den Gleisen zwischen den Potsdamer Bahnhöfen Griebnitzsee und Babelsberg haben am Donnerstagnachmittag den S-Bahn-Verkehr Richtung Potsdam eine halbe Stunde lang blockiert.

Die Strecke sei mitten im Berufsverkehr zwischen 16.40 und 17.10 Uhr gesperrt gewesen, bestätigt ein Bahnsprecher auf Anfrage.

Die S 7 Richtung Potsdam, die von vielen Pendlern genutzt wird, habe vorzeitig stoppen und zurück Richtung Ahrensfelde fahren müssen.

Die alarmierte Polizei habe die Kinder nicht mehr auffinden können.

„Bahngleise sind kein Spielplatz“, warnt der Bahnsprecher. Glücklicherweise sei nichts Schlimmes passiert.

Von Marion Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?