Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Geldbörse aus Kinderwagen gestohlen

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 22. November Geldbörse aus Kinderwagen gestohlen

Aus dem Netz an einem Kinderwagen haben Unbekannte in Wusterhausen eine Geldbörse gestohlen. Der Wagen stand in einem Supermarkt, die Geldbörse im Netz war gut sichtbar. Durch den Diebstahl entstand ein Schaden von etwa 100 Euro.

Voriger Artikel
Zu betrunken für die Ausnüchterungszelle
Nächster Artikel
25-Jähriger schlägt in einem Imbiss um sich


Quelle: dpa

Wusterhausen: Diebe greifen im Supermarkt zu.  

Aus einem an einem Supermarkt abgestellten Kinderwagen haben Unbekannte eine Geldbörse gestohlen. Der 33-jährige Besitzer hatte diese im Netz verstaut, jedoch nicht von außen sichtbar. Insgesamt entstand etwa 100 Euro Schaden, teilte die Polizei mit. Der Diebstahl ereignete sich bereits am Sonnabend zwischen 19 und 19.30 Uhr.

Neuruppin: Mutmaßlicher Dieb gesucht

Gesucht wird dieser Mann

Gesucht wird dieser Mann.

Quelle: Polizei

Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach einem mutmaßlichen Dieb. Zusammen mit einem anderen noch Unbekannten soll er am 15. Februar dieses Jahres gegen 9.45 Uhr im Schlossgarten-Café an der Alt Ruppiner Allee in Neuruppin das Portemonnaie eines Mitarbeiters gestohlen haben. Die beiden Männer hatten das Café betreten; der jetzt Gesuchte war sofort hinter den Tresen gegangen, der zweite Mann am Eingang stehen geblieben. Der Angestellte verwies den unerwünschten Gast aus dem Personalbereich, woraufhin beide Männer das Café verließen – offenbar mit der Geldbörse des Mitarbeiters. Sie wurde später in der Nähe gefunden, es fehlten etwa 30 Euro. Hinweise an die Polizei unter 03391/35 40

Neuruppin: Fährtenhund führt zum Vermissten

Mit einem Spürhund hat die Polizei am Montagabend in Neuruppin nach einem 22-Jährigen gesucht, der aus den Ruppiner Kliniken getürmt war. Ein Arzt hatte gegen 20.30 Uhr gemeldet, dass der Mann verschwunden sei. Wegen seines schlechten Gesundheitszustandes war er im Krankenhaus bereits mit einer Kanüle am Arm auf eine Behandlung vorbereitet worden. Fährtenhündin Danaé nahm die Spur auf und führte die Beamten zur Wohnung des Vermissten in der Nähe der Kliniken. Er wurde ins Krankenhaus zurückgebracht.

Neuruppin: Geld und Gans gestohlen

Aus den Räumen eines Vereines an der Fehrbelliner Straße in Neuruppin haben Unbekannte zwischen Freitag und Montag Bargeld aus einem Stahlblechschrank und aus einem Laden eine Gans aus der Tiefkühltruhe gestohlen. Kriminaltechniker sicherten Schuh- und Fingerabdrücke. Durch den Diebstahl entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.

Kyritz: Autofahrer fährt nach Unfall weiter

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmittag in Kyritz an der Kreuzung von Hagen- und Holzhausener Straße. Ein Audi fuhr dort nach Angaben der Polizei auf einen verkehrsbedingt haltenden Skoda auf. Der Audifahrer lehnte eine Unfallaufnahme durch Polizisten ab und überreichte stattdessen der 48-jährigen Skodafahrerin einen Zettel mit seinen Daten und entfernte sich, teilte die Polizei mit. Die Kripo ermittelt nun wegen Unfallflucht.

Wittstock: Gegen eine Laterne gefahren

Gegen eine Straßenlaterne ein Auto am Montagmittag auf dem Wittstocker Kirchplatz gefahren. Die 34-jährige Fahrerin hatte beim rückwärts Einparken die Laterne offenbar übersehen, informierte die Polizei. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Wittstock: Kleintransporter kollidiert mit Pkw

Ein Verkehrsunfall ereignete sich Dienstag früh in Wittstock an der Kreuzung Gröperstraße/Ecke Kettenstraße. Ein 27-jährige Transporter-Fahrer war nach Polizeiangaben offenbar ohne die Vorfahrt zu beachten in die Kreuzung gefahren. Der 50-jährige Pkw-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge verletzt. Er wollte selbst einen Arzt aufsuchen. Insgesamt entstand etwa 10 000 Euro Schaden.

Wittstock: 22-jährige Autofahrerin bei Unfall verletzt

Ein Auffahrunfall ereignete sich am Montag gegen 17.30 Uhr in der Pritzwalker Straße von Wittstock. An der Ecke Uetersener Straße musste laut Polizei ein 25-jähriger Opel-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Die hinter ihm fahrende 22-jährige Suzuki-Fahrerin bemerkte dies gerade noch rechtzeitig und konnte ihr Fahrzeug zum Stehen bringen. Ein folgender Fordfahrer bemerkte die Situation zu spät und fuhr auf den Suzuki auf, informierte die Polizei. Der Suzuki wurde durch die Wucht auf den davor stehenden Opel geschoben. Die 22-jährige Suzuki-Fahrerin wurde verletzt und musste zur Behandlung ins Klinikum Pritzwalk gebracht werden. Insgesamt entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von etwa 8000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?