Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Geliebter wird aus dem Bett geholt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 19. September Geliebter wird aus dem Bett geholt

Ein junger Mann besuchte am Freitag um 21.30 Uhr seine Freundin in einem Wohnheim in Wittstock. Allerdings hatte er hierfür bereits Hausverbot. Polizeibeamte trafen ihn um 22.15 Uhr im Bett seiner Freundin an und sprachen ihm einen Platzverweis aus. Dem kam der Mann auch sofort nach.

Voriger Artikel
Mit Schreckschusspistole aus Auto geschossen
Nächster Artikel
Porsche-Fahrer rast und drängelt mit 2,44 Promille auf der A 24


Quelle: dpa

Neuruppin: Betrunkener schlägt Freundin krankenhausreif.  

Ein Fall von häuslicher Gewalt ist der Polizei am Sonntagabend aus Neuruppin gemeldet worden. Ein 28-jähriger Betrunkener hatte seine Freundin (21) geschlagen. Sie blutete am Auge und hatte Hämatome an den Knien. Sie verließ die Wohnung, rief die Polizei und wurde ins Krankenhaus gebracht – zusammen mit dem gemeinsamen, unverletzten, elf Monate alten Kind. Dem 28-Jährigen wurde auferlegt, die Wohnung für zehn Tage nicht zu betreten. Als er die Schlüssel herausgeben sollte, wollte er wegrennen, leistete Widerstand und beleidigte Beamte.

Neuruppin: Frau schlägt Ex-Freund mit Schlüsselbund

An der Eisenbahnstraße in Neuruppin ist am späten Freitagabend ein Streit zwischen einem 27-jährigen Mann aus Afghanistan und seiner deutschen Ex-Freundin (41) eskaliert. Nach bisherigem Erkenntnisstand schlug der Mann die Frau nach einem Gerangel gegen den Kopf und sie ihn zwei Mal mit ihrem Schlüsselbund. Der 27-Jährige hatte Rötungen an der Brust und am kleinen Finger. Gegen beide wurden Anzeigen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Zippelsförde: Mutter und Kind verlaufen sich im Wald

Eine Neuruppinerin hat sich am Samstagnachmittag mit ihrem fünfjährigen Kind im Wald bei Zippelsförde verlaufen. Sie hatte ihr Auto auf einem Parkplatz abgestellt und war mit dem Kind in den Wald gegangen. Die Frau rief schließlich bei der Polizei an und konnte mit Hilfe der Einsatzleitstellte anhand ihrer Koordinaten gefunden werden. Mutter und Kind waren wohlauf.

Kyritz: Gitarren-Käufer zeigt Internetbetrug an

Ein 51-Jähriger aus dem zu Kyritz gehörenden Dorf Kötzlin ersteigerte am 24. August im Internet eine Gitarre der Marke Gibson. Ihr Kaufpreis sollte 312 Euro betragen. Der Mann überwies den Betrag noch am gleichen Tag, wie er der Polizei mitteilte. Doch weil ihm das Instrument auch nach nunmehr drei Wochen noch nicht geliefert wurde, erstattete er auf der Kyritzer Wache Anzeige wegen Betruges.

Wittstock: Betrunkener mit lauter Musik beleidigt Beamte

Ein 24-Jähriger (2,13 Promille) verärgerte am Sonnabend um 3 Uhr in seiner Wohnung in der Käthe-Kollwitz-Straße die Nachbarn durch laute Musik. Trotz mehrmaliger Ermahnung durch die eingesetzten Beamten wurde die Musik immer wieder laut gestellt. Als der 24-Jährige zudem noch einen Beamten des Reviers Wittstock beleidigte, wurde er wegen des andauernden uneinsichtigen Verhaltens in Gewahrsam genommen. Er wurde in die Inspektion Neuruppin gebracht und konnte erst gegen Mittag nach der Ausnüchterung wieder entlassen werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
576f579c-82a3-11e6-a1a6-fc11f7de054d
Lange Nacht der Wirtschaft in Neuruppin

Betriebe in den Gewerbegebieten Neuruppin-Treskow und Temnitzpark haben am letzten Sonnabend im September wieder ihre Türen zur langen Nacht der Wirtschaft geöffnet und hunderte interessierte Menschen sind der Einladung gefolgt.

Würden Sie Wasserfähren im alltäglichen Nahverkehr als Alternative zu Bus und Bahn annehmen?