Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Gesuchter (42) widersetzt sich bei Festnahme

Polizeibericht vom 2. November für Potsdam Gesuchter (42) widersetzt sich bei Festnahme

Ein mit einem Haftbefehl gesuchter 42-Jähriger ist in einer Potsdamer Amtsdienststelle festgenommen worden. Der Mann widersetzte sich und versuchte zu flüchten; er konnte aber überwältigt werden. Wegen eines nicht näher bezeichneten „medizinischen Problems“ kam der Potsdamer später in eine psychiatrische Klinik.

Voriger Artikel
Gegen den Baum geprallt
Nächster Artikel
Neuruppin: Scharfe Munition im Sozialgericht


Quelle: dpa

Innenstadt. Potsdamer Polizisten haben am Dienstagnachmittag in der Friedrich-Ebert-Straße einen mit Haftbefehl gesuchten 42-Jährigen festgenommen. Die Mitarbeiter einer Amtsdienststelle in der Friedrich-Ebert-Straße hatten die Beamten gerufen, nachdem sich der Mann geweigert hatte, trotz mehrerer Aufforderungen das Gebäude zu verlassen. Zudem soll sich der 42-Jährige aggressiv gegenüber den Angestellten verhalten haben. Bei der Überprüfung durch die Polizisten kam heraus, dass der Potsdamer mit einem Haftbefehl gesucht wird. Der Mann wurde festgenommen. Auf dem Weg zum Streifenwagen versuchte er jedoch zu flüchten, hierbei stieß er eine Polizeibeamtin um. Ihre Kollegen setzten dem Mann nach und konnten ihn festhalten. Im Polizeigewahrsam wurde bei dem Betroffenen ein nicht näher genanntes „medizinisches Problem“ diagnostiziert. Der 42-Jährige wurde zur Behandlung in eine psychiatrische Klinik in Potsdam verlegt.

Fahrraddiebe auf frischer Tat gestellt

Eine Zivilstreife hat am späten Dienstagabend in der Innenstadt zwei Fahrraddiebe auf frischer Tat erwischt. Die beiden Potsdamer hantierten zuvor an abgestellten Fahrrädern an den Bahnhofspassagen in der Friedrich-Engels-Straße. Hierbei wurden sie von den Polizisten beobachtet. Als die Diebe den Tatort mit den Rädern verlassen wollten, griffen die Beamten zu. Die Täter im Alter von 34 und 44 Jahren wurden festgenommen und in polizeiliches Gewahrsam gebracht. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Betäubungsmittel in Wohnung gefunden

Polizisten haben am Dienstagnachmittag in Drewitz in einer Wohnung in der Wolfgang-Staudt-Straße Drogen und eine Cannabis-Zuchtanlage gefunden und sichergestellt. Die Beamten hatten die Wohnung aufgesucht, um einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Potsdam gegen den Mieter zu vollstrecken. Beim Betreten der Wohnung bemerkten die Polizisten einen typischen Geruch, der auf den Konsum von Drogen hindeutete. Bei der Überprüfung fanden sie eine kleine Zuchtanlage mit zwei Cannabispflanzen und eine erhebliche Menge Cannabis. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?