Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Gesuchter stellt sich unfreiwillig selbst

Polizeibericht vom 17. Juni für Potsdam-Mittelmark Gesuchter stellt sich unfreiwillig selbst

Das war so eigentlich nicht geplant: Ein Asylbewerber wollte am Donnerstagabend in der Teltower Polizeiwache eine Strafanzeige stellen. Bei der Überprüfung seiner Personalien fiel dem Diensthabenden aber auf, dass der Mann selbst mit Haftbefehl gesucht wird. Sein Aufenthalt bei der Polizei hat sich seither auf unbestimmte Zeit verlängert.

Voriger Artikel
Pkw kollidiert mit Lkw
Nächster Artikel
Zwei schwere Unfälle und ein Toter



Quelle: dpa

Teltow. Ein 34-Jähriger Asylbewerber hat sich in Teltow unfreiwillig selbst gestellt. Der Mann erschien am Donnerstag kurz vor dem Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und Polen auf der Wache in der Potsdamer Straße und wollte eine Strafanzeige erstatten. Bei der Überprüfung der Personalien fiel dem diensthabenden Polizeibeamten jedoch auf, dass der Mann nach einem gemeinschaftlichen Diebstahl mit einem Haftbefehl durch die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Oder gesucht wurde. So klickten kurz nach Anpfiff der EM-Partie die Handfesseln. Der Betroffene wurde anschließend in ein Polizeigewahrsam gebracht, um ihn später in eine Justizvollzugsanstalt zu überführen.

Einbrecher dringen übers Dach in Modegeschäft ein

Unbekannte sind in der Nacht zu Freitag in ein Bekleidungsgeschäft in der Teltower Oderstraße eingebrochen. Die Täter drangen über das Dach des Flachbaues ein. Sie schnitten ein kleineres Loch in das Blechdach und durchstießen die darunterliegende Wand. Die Einbrecher mussten danach rund fünf Meter in die Tiefe klettern, um in den Verkaufsraum des Modeladens zu gelangen. Hier stahlen die Täter dann mehrere Dutzend Herrenjacken, die auf demselben Weg nach draußen befördert wurden. Aufgrund des Regens in der vergangenen Nacht entstand noch zusätzlich ein erheblicher Sachschaden, da sich im Deckenzwischenraum Wasser sammelte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro. Noch am Tatort übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen.

Diebe stehlen Pkw-Anhänger in Werder

Am Donnerstagnachmittag haben Diebe in der Phöbener Straße in Werder einen Pkw-Anhänger gestohlen. Nach Angaben des Besitzers war der flache, zweiachsige Anhänger auf dem Parkplatz eines Discountmarktes abgestellt. Er wurde sehr wahrscheinlich von zwei Personen, die mit einem Kleintransporter vor Ort waren, gestohlen. Sie hängten den Anhänger an ihr Fahrzeug und verließen anschließend den Ort in unbekannte Richtung, wie weitere Zeugen-Befragungen ergaben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?