Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Reparatur an Motorroller mit heftigen Folgen

Brandenburger sorgt für Unruhe in Glückstadt-Nord Reparatur an Motorroller mit heftigen Folgen

Tiefschwarze Rauchwolke über Glückstadt-Nord und eine Polizei-Ansage im Rundfunk - das sind die Folgen einer missglückten Motorroller-Reparatur eines Brandenburgers am Dienstagnachmittag in Schleswig Holstein, nahe Hamburg. Der 35-Jährige wurde bei dem Brand verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Wasserleiche aus Weißem See geborgen
Nächster Artikel
Sieben Einbrüche in Ketzin

Glückstadt. Am frühen Dienstagnachmittag stand ein 35-jähriger Mann aus Brandenburg auf der Ladefläche eines Firmenfahrzeuges und werkelte an einem Motorroller rum. Wenig später ging das Gefährt in Flammen auf.

Gefährlicher Funkenflug
Sicherheitshalber hatte der 35-Jährige hatte vor Beginn der Reparatur des Zweirades den Kraftstoff aus dem Motor ablaufen lassen. Als er schließlich die Zündkerzen ausbauen wollte, kam es seinen eigenen Angaben zufolge zu einem Zündfunken. Dieser entzündete "die letzten Kraftstoffreste (oder Kraftstoffgase) im Motor", ist dem Polizeibericht zu entnehmen. Sofort schlugen Flammen aus dem Motorblock, griffen auf den Kraftstoffe über und entzündeten Gerätschaften auf der Ladefläche des Firmenfahrzeuges.

Der junge Mann reagierte jedoch schnell, griff nach einem Feuerlöscher und erstickte die Flammen - so dachte er zumindest. Kurz nach dem ersten Löschversuche, loderten erneut Flammen auf. Schnell standen Firmenfahrzeug und Roller in Flammen. Ergebnis: Totalschaden!

Der Bastler selbst zog sich Verbrennungen an beiden Armen zu. Die Verletzungen wurden zunächst in einem Rettungswagen vor Ort, später in einem Krankenhaus medizinisch versorgt.

Schwarzer Rauch über der Stadt
Der missglückte Reparaturversuch hat immense Schäden zufolge: In Mitleidenschaft gezogen wurden das Firmenfahrzeug mit Arbeitsutensilien, der Roller, ein in einem Carport stehender Pkw - möglicherweise auch das Carport selbst, ein weiteres Carport, Bäume. Weitere Schäden im Nahbereich können nicht ausgeschlossen werden und auch die Höhe der Schadenssumme konnte nicht beziffert werden.

Weil eine tiefschwarze Rauchwolke über Glückstadt-Nord zog, veranlasste die Polizei eine Rundfunkdurchsage - "Türen und Fenster geschlossen halten".

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?