Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Großaufgebot sucht nach vermisster Frau (81)

Wittenbergerin verschwunden Großaufgebot sucht nach vermisster Frau (81)

Eine 81-jährige Wittenbergerin wird seit Dienstagabend vermisst. Es ist zu befürchten, dass sich die Frau das Leben nehmen will. Ein Bekannter hatte dies bei der Polizei geäußert. Die Suche lief zunächst mit einem großen Aufgebot an. Wasserschutzpolizei, Rettungshundestaffel und Hubschrauber waren dabei.

Voriger Artikel
42-Jährige stirbt an Rauchgasvergiftung
Nächster Artikel
Polizei verfolgt Bewaffneten mit Hubschrauber


Quelle: dpa

Wittenberge. Die Polizei sucht seit Dienstag nach einer 81-jährigen Frau aus Wittenberge. Ein Bekannter hatte sie als vermisst gemeldet. Nach bisherigen Ermittlungen ist eine Freitodabsicht bei der Frau nicht auszuschließen. Polizisten suchten gemeinsam mit der Wasserschutzpolizei, einer Rettungshundestaffel und des Polizeihubschraubers nach ihr. Die 81-Jährige war das letzte Mal am Dienstagvormittag im Bereich des Nedwighafens gesehen worden. Die 81-Jährige ist etwa 160 Zentimeter groß, wiegt 45 Kilogramm und hat blonde Haare. Sie ist mit einem langen dunkelbraunen Mantel bekleidet und hat einen Krückstock dabei. Zeugen, die die Frau seit Dienstag gesehen haben, melden sich bitte in der Polizeiinspektion Prignitz unter Tel. 03876/7150.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?