Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Großer Schaden in Niederlehme

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 1. September 2015 Großer Schaden in Niederlehme

Es hat gleich doppelt binnen weniger Stunden auf der A10 in Richtung Frankfurt gescheppert. Auf Höhe Niederlehme platzte einem Lkw am frühen Dienstagmorgen ein Reifen. Der hinter ihm fahrende Opelfahrer und ein Kleintransporter fuhren über die Reifenteile. Beide Autos waren danach nicht mehr fahrtüchtig. Es entstand ein immenser Schaden.

Voriger Artikel
Viele Unfälle
Nächster Artikel
Herrenlose Honda mit geklauten Kennzeichen


Quelle: dpa

Niederlehme: zwei schwere Unfälle, .
Gegen 4.20 Uhr am Dienstagmorgen platzte einem Lkw auf der A 10 in Richtung Frankfurt (Oder) ein Reifen. Der ihm nachfolgende Opel und ein Kleintransporter fuhren über die Reifenteile und beschädigten ihre Fahrzeuge, so dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Verletzt wurde niemand. Der Schaden belief sich auf rund 8500 Euro. Bereits am Montag gegen 17.10 Uhr sorgte ein Reifenplatzer auf diesem Autobahnabschnitt für Verkehrsprobleme. Nachdem hier einem Lkw ein Reifen platzte, wurden Teile gegen ein Auto geschleudert. Ein weiteres Auto sah Reifenteile auf der Fahrbahn liegen, bremste ab, was allerdings zwei weitere Autos zu spät erkannten. Sie fuhren auf. Eine Fahrzeuginsassin bekam gesundheitliche Probleme und musste medizinisch versorgt werden. Insgesamt wurde der Schaden mit rund 21 000 Euro angegeben.

+++

Mittenwalde: Brand in Sommerküche

Am Montagabend wurden Polizei und Feuerwehr gegen 18.30 Uhr über einen Brand in einer Sommerküche in Telz verständigt. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Eigentümer vergessen, die Kochplatte abzustellen. Die Feuerwehr konnte rechtzeitig den Brandherd löschen. Der entstandene Schaden ist noch nicht beziffert. Das in der Nähe befindliche Wohnhaus hat keinen Schaden genommen.

+++


Königs Wusterhausen: bewusstloser Mann auf der Straße

Am Montagabend gegen 21 Uhr wurden Rettungswagen und Polizei in die Eichenallee gerufen. Dort lag ein junger Mann ohnmächtig neben seinem Fahrrad auf dem Gehweg. Bei ihm wurden betäubungsmittelverdächtige Substanzen aufgefunden. Er wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Der Polizei wird er nach seiner Genesung noch einige Fragen zu beantworten haben.

+++

Zeesen: Versuchte Flucht nach Unfall

Auf der Senziger Straße in Zeesen hat am Montagabend gegen 18 Uhr ein Motorradfahrer einen Verkehrsunfall verursacht und ist anschließend geflohen. Er beachtete die Vorfahrt einer von rechts kommenden Autofahrerin nicht und kollidierte mit dem Auto. Die 32-Jährige zog sich dabei Verletzungen zu. Der Motorradfahrer kehrte nach 40 Minuten an den Unfallort zurück. Die Polizeibeamten stellten bei ihm einen Atemalkoholwert von 1,27 Promille fest. Das Motorrad war weder versichert noch versteuert und der 29-Jährige ist auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der entstandene Sachschaden am Auto der Frau wurde auf 2000 Euro beziffert.

+++

Schönefeld: 7000 Euro Schaden nach Zusammenprall

In der Altglienicker Chaussee in Schönefeld fuhr ein Skoda am Montagabend auf einen vorausfahrenden Peugeot auf und verursachte dabei einen Sachschaden von etwa 7000 Euro. Der Skoda war durch den Aufprall nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden, es wurde niemand verletzt.

 

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Darum studieren diese klugen Köpfe in Potsdam

4535 neue Studenten nehmen zum Wintersemester 2017/18 an der Universität Potsdam ihr Studium auf. Die MAZ hat 25 Erstsemester gefragt, warum sie sich für Brandenburgs Landeshauptstadt entschieden haben. Die Antworten reichen von "unglaublich" bis "typisch".

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?