Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Harmloses Spielzeug sorgt für Aufregung

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 6. September Harmloses Spielzeug sorgt für Aufregung

Montagnacht musste die Polizei in Luckenwalde wegen einer Lärmbeschwerde ausrücken. Die Anruferin fürchtete einen Unbekannten, der mit einer Kettensäge hantiere. Als die Polizisten eintrafen, stießen sie jedoch auf etwas völlig Harmloses.

Voriger Artikel
Nasser Sprayer, Fahrraddiebe, Auspark-Pech
Nächster Artikel
Bestellte Schuhe kamen nie an


Quelle: dpa

Luckenwalde: Ruhestörung durch Kinderspielzeug.  

In der Nacht vom Montag zum Dienstag musste die Polizei gegen 1 Uhr nachts wegen einer Ruhestörung ausrücken. Laut Angabe der Anruferin habe sie in der Nähe der Dr.-Georg-Schaeffler-Straße in Luckenwalde einen Unbekannten mit einer Kettensäge hantieren hören. Darüber hinaus will sie einen lauten Knall gehört haben. Vor Ort trafen die Beamten auf einen 37-jährigen, der ein benzinbetriebenes Modellauto über den Parkplatz fahren ließ.

+++


Großbeeren: Kleinwagenfahrer gegen Laterne geprallt

Am Montagabend ist es in Großbeeren in der Dorfaue gegen 19 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 48 Jahre alter Fiat-Fahrer rammte beim Rangieren auf einem Parkplatz mit dem Fahrzeugheck seines Kleinwagens eine Straßenlaterne. Aufgrund des schweren Aufpralls musste die Straßenlaterne aus Sicherheitsgründen von der Feuerwehr demontiert werden. Der Schaden beläuft sich etwa auf 500 Euro.

+++


Glienick: Bürogebäude nach Einbruch verwüstet

Von Montagabend, 18 Uhr, bis Dienstagmorgen, 5 Uhr, sind bislang noch unbekannte Täter in Glienick in ein Bürogebäude eingebrochen. Über ein Fenster verschafften sie sich zutritt, verwüsteten die Räume und entwendeten eine verschlossene Geldkassette mit Bargeld. Am Tatort sicherte die Polizei die Spuren. Die Polizei beziffert den Betrag auf mehrere hundert Euro.

+++


Ludwigsfelde: Containereinbruch gescheitert

Unbekannte haben von Montagnachmittag,16 Uhr, bis Dienstagmorgen, 7.15 Uhr, versucht, in einen Container auf einer Baustelle in der Straße Zur Ahrensdorfer Heide in Ludwigsfelde einzudringen. Dabei beschädigten die Täter aber nur das Schloss, sie gelangten jedoch nicht in den Container. Wie hoch der Schaden ist, konnte die Polizei nicht mitteilen.

+++

Luckenwalde: Streit führt zu Körperverletzung

In einem Luckenwalder Wohnheim für Minderjährige kam es am frühen Montag Nachmittag aus noch ungeklärter Ursache zu einem Streit zwischen zwei Jugendlichen. Der 17-jährige schlug nach Angabe der Polizei dem zwei Jahre jüngeren Minderjährigen die Faust ins Gesicht. Der 15-jährige wurde leicht verletzt und wurde noch vor Ort behandelt. Gegen den Älteren wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

+++


Niedergörsdorf: Nach Auffahrunfall leicht verletzt

Am Montagnachmittag ist im Niedergörsdorfer Ortsteil Dennewitz ein 54-jähriger Renault-Fahrer mit seinem Auto auf einen Skoda aufgefahren. Eine Insassin des Skoda wurde dabei leicht verletzt. Die 54-jährige Frau begab sich auf eigenen Wunsch in ärztliche Behandlung. Wie hoch der entstandenen Schaden ist, konnte die Polizei noch nicht mitteilen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Cornfield.jpg
Augenblicke 2016: Leserfotos (3)

Augenblicke 2016: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen Zeitung werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger oder mit Motiven aus  Brandenburg des Jahres 2016 gesucht. Hier Teil 3 der Einsendungen.

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?