Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Hauseinbrüche in Mahlow und Ludwigsfelde

Teltow-Fläming: Der Polizeibericht vom 31. Mai Hauseinbrüche in Mahlow und Ludwigsfelde

Gröben: Hakenkreuze an die Wand geschmiert +++ Ludwigsfelde: Alkoholisiert am Lenkrad +++ Blankenfelde: Autofahrer unter Cannabis-Einfluss +++ Dahme: Unfall gebaut mit 2,43 Promille

Voriger Artikel
Volltrunken am Steuer
Nächster Artikel
Junge schießt seiner Schwester in den Rücken

In Mahlow und in Ludwigsfelde wurde am Wochenende eingebrochen.

Quelle: dpa

Mahlow/Ludwigsfelde: Einbrüche in Einfamilienhäuser.  

Ein aufmerksamer Bürger bemerkte in Mahlow, dass in der Nacht zu Sonnabend in ein Einfamilienhaus in der Stefan-Zweig-Straße eingebrochen worden war. Die Bewohner befinden sich derzeit im Ausland. Die unbekannten Täter hebelten nach Polizeierkenntnissen ein Fenster auf und durchwühlten anschließend Räume und Schränke. Zum möglichen Diebesgut kann derzeit keine Aussage gemacht werden.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich zwischen Freitagabend und Samstagfrüh im Ludwigsfelder Siedlerweg. Einem Nachbarn war aufgefallen, dass in ein Einfamilienhaus, dessen Bewohner gerade im Urlaub sind, eingebrochen worden war. Auch dort hatten die Täter ein Fenster aufgehebelt und im Hausinnern alles durchwühlt. Welche Beute sie machten, stand gestern noch nicht fest.

Die Polizei bittet um Mithilfe und sucht mögliche Tatzeugen. Hinweise an die Polizeiinspektion Teltow-Fläming, 0 33 71/60 00.

+++

Gröben: Hakenkreuze an die Wand geschmiert

Unbekannte Täter besprühten in der Nacht zu Freitag die Begrenzungsmauer eines Wochenendgrundstückes in Gröben mit schwarzer Farbe. Es wurden diverse Schriftzüge und vier große Hakenkreuze an die Wand geschmiert. Es wurde eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat oder verdächtige Personen beobachtet haben. Hinweise an die Polizeiinspektion Teltow-Fläming, 0 33 71/60 00.

+++

Ludwigsfelde: Alkoholisiert am Lenkrad

Polizeibeamte kontrollierten einen 33-jährigen Ludwigsfelder Honda-Fahrer am Freitagabend in der Brandenburgische Straße in Ludwigsfelde. Im Zuge eines Atemalkoholtestes wurden bei diesem 1,19 Promille festgestellt. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe angeordnet.

+++

Blankenfelde: Autofahrer unter Cannabis-Einfluss

Ein 22-jähriger Berliner wurde am Freitag gegen 23 Uhr berauscht am Lenkrad seines Renault erwischt. Er war in der Erich-Klausener-Straße in Blankenfelde unterwegs, als die Polizei ihn anhielt. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht auf Cannabis-Konsum. Einen Führerschein konnte der Fahrzeugführer nicht mehr vorlegen. Eine Blutprobe wurde angeordnet und die entsprechenden Anzeigen gefertigt.

+++

Dahme: Unfall gebaut mit 2,43 Promille

Ein 67-jähriger Bürger aus Dahme verursachte mit seinem Jeep mit polnischem Kennzeichen einen Verkehrsunfall am Sonnabend gegen 18.30 Uhr im Buchholzer Weg in Dahme. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 2,43 Promille, weiterhin war der Beschuldigte nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die entsprechende Strafanzeige wurde aufgenommen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Mann in Gewahrsam genommen.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?