Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Heiligengrabe: Betrug im Internet

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 5. April Heiligengrabe: Betrug im Internet

Eine 20-jährige Frau aus der Gemeinde Heiligengrabe erstattete am Montag im Polizeirevier Wittstock Anzeige wegen Betruges. Sie hat am 31. März im Internet zwei Karten für ein Musikfestival bestellt und 180 Euro dafür bezahlt. Die Karten erhielt sie jedoch bislang nicht. Der Verkäufer ist nicht mehr für sie zu erreichen.

Voriger Artikel
Aus Frust über verpassten Zug randaliert
Nächster Artikel
Fünf Verletzte und drei kaputte Autos


Quelle: dpa

Dammkrug: Zwei Verletzte bei Unfall.  

Beim Frontalzusammenprall zweier Autos zwischen der Autobahnabfahrt Neuruppin Süd und Dammkrug sind am Dienstagmorgen zwei Menschen leicht verletzt worden. Einer der Fahrer hatte überholt und dabei offenbar den Gegenverkehr nicht ausreichend beachtet. Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens versuchte auszuweichen, dabei geriet das Auto ins Schleudern und stieß mit dem anderen Wagen zusammen. Eines der Autos überschlug sich auf dem Feld und landete auf dem Dach. Die Straße war kurzzeitig voll gesperrt.

Neuruppin: Exhibitionist am Spielplatz

Ein Exhibitionist hat am Montagnachmittag auf einem Spielplatz an der Hermann-Matern-Straße in Neuruppin für Aufregung gesorgt. Eine 29-jährige Frau beobachtete, wie der Mann sein Geschlechtsteil zeigte. Er stand mit heruntergelassener Hose hinter einem Holzpavillon, masturbierte und beobachtete dabei den Spielplatz, auf dem ein kleines Mädchen war. Die Zeugin schickte das Mädchen nach Hause und rief die Polizei. Beamte nahmen den 44-Jährigen in Gewahrsam. Er stand unter dem Einfluss von Cannabis.

Protzen: 21-Jähriger muss in Arrest

Revierpolizisten nahmen Montagmorgen einen 21-jährigen Protzener in seiner Wohnung fest. Gegen den bereits polizeilich bekannten Mann lag ein Haftbefehl eines Berliner Amtsgerichtes vor. Er ist zu Jugendarrest verurteilt worden und soll nun die Strafe antreten. Die Beamten brachten den Mann in eine Berliner Arrestanstalt.

Stendenitz: Wohnmobil beschädigt

Das in Stendenitz geparkte Wohnmobil wurde am Sonntag zwischen 21.30 und 22.15 Uhr beschädigt. Unbekannte versuchten, durch die Seitenscheibe ins Fahrzeuginnere zu kommen. Dabei entstand zirka 200 Euro Sachschaden. Entwendet wurde nichts.

Neuruppin: 13-Jähriger beim Stehlen erwischt

Der Ladendetektiv in einem Markt im Ruppiner Einkaufszentrum erwischte Montagnachmittag einen 13-Jährigen beim Klauen von Kaugummi und einem SD-Adapter. Er musste die Waren im Wert von 19 Euro zurückgeben. Polizisten übergaben den Jungen an Erziehungsberechtigte.

Sieversdorf: Diesel abgepumpt

Aus vier Traktoren eines Landwirtschaftsbetriebes in Sieversdorf wurden in der Nacht zum Sonnabend etwa 500 Liter Diesel entwendet. Unbekannte brachen in den Betrieb ein.

Rheinsberg: Schlecht ausgeparkt

Ein 59-Jähriger rammte mit seinem Opel beim Ausparken im Rheinsberger Kiefernweg am Montag um 15.30 Uhr einen geparkten Suzuki. Beide Autos blieben fahrbereit. Schaden: zirka 500 Euro.

Neustadt: Auf die Uhr geschaut

Eine 18-jährige Radfahrerin fuhr Montag auf der Bahnhofstraße in Neustadt und schaute kurz auf ihre Uhr. Dabei übersah sich offenbar einen an einer Ausfahrt haltenden Pkw. Sie fuhr gegen den Kotflügel des Fahrzeugs. Schaden: etwa 800 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Kyritz: Schlecht eingeparkt

Beim Einparken auf einem Parkplatz in der Perleberger Straße in Kyritz unterschätzte ein 44-jähriger Skoda-Fahrer Montagnachmittag offenbar den Abstand zu einem anderen Skoda. Bei der Kollision entstand zirka 2500 Euro Sachschaden. Beide Autos blieben fahrbereit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
aa351120-1177-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Funkmast in Oranienburg gesprengt – ein Stück Geschichte geht zu Ende

25. März, Oranienburg: Am Sonnabend ist in Oranienburg ein Stück Hörfunk-Geschichte zu Ende gegangen. Um Punkt 14 Uhr ist dort der Sendemast gesprengt worden. Wir haben den Moment festgehalten und zeigen, wie der Mast nun am Boden aussieht.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?