Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Herrenloser Koffer sorgt für gesperrten Bahnhof

Hauptbahnhof Potsdam Herrenloser Koffer sorgt für gesperrten Bahnhof

Der Potsdamer Hauptbahnhof ist am Donnerstagmittag wegen eines herrenlosen Koffers teilweise gesperrt worden. Spezialisten von der Polizei untersuchten das Gepäckstück, das aber leer war. Insgesamt dauert die Sperrung rund 90 Minuten. Der Zugverkehr war nicht betroffen.

Voriger Artikel
Drogenfund in der Elbstraße
Nächster Artikel
Lkw kippt auf A10 um, Fahrer schwer verletzt


Quelle: Gartenschläger

Potsdam. Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Potsdam – wegen eines herrenlosen Koffers ist ein großer Teil des Bahnhofs abgesperrt worden und konnte für mehr als eine Stunde über die Friedrich-Engels-Straße nicht erreicht werden. Der Eingang an der Babelsberger Straße blieb während dieser Zeit weiterhin offen, sagte ein Polizeisprecher. Kurz vor 13 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden, der Koffer war leer.

Gegen 11.20 Uhr sei bei der Polizei die Meldung eingegangen, dass im südlichen Bereich des Bahnhofs ein herrenloser Koffer gefunden wurde, sagte der Polizeisprecher. Kurz nach 12.30 Uhr rückten Spezialisten an, um den Koffer zu untersuchen. Etwas später kam dann die Entwarnung.

Der Zugverkehr blieb von dem Polizeieinsatz unberührt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
ae7b6a7e-4212-11e7-8144-2fa659fb7741
Treuenbrietzener Stadtgaukler werden zu Parkpoeten

In Treuenbrietzen haben die Kinder und Jugendlichen der Theatergruppe Stadtgaukler zwei Akte des Lustspiels „Das Posthaus in Treuenbrietzen“ aufgeführt. Das Publikum war begeistert.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?