Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Hubschraubereinsatz beim Töpfermarkt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 11. Oktober Hubschraubereinsatz beim Töpfermarkt

Eine Besucherin des Rheinsberger Töpfermarkt erllitt Sonntagmittag eine Herz-Kreislauf-Schwäche. Um ihr schnell zu helfen, wurde der Rettungshubschrauber des ADAC aus Neustrelitz mit einer Notärztin an Bord angefordert. Der Helikopter landete im Schlosspark.

Voriger Artikel
Ungewöhnlicher Schlafplatz
Nächster Artikel
Autodiebe flüchten zu Fuß vor der Polizei

Der ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 48.

Quelle: Reyk Grunow

Rheinsberg. Ein Rettungshubschrauber des ADAC aus Neustrelitz musste Sonntagmittag in Rheinsberg landen. Auf dem Hof des Kavalierhauses setzte er eine Notärztin ab. Sie wurde zu einem Einsatz auf dem Töpfermarkt gerufen: Eine Frau hatte Herz-Kreislauf-Probleme und brauchte dort dringend medizinische Hilfe. Während sich die Ärztin und ein Rettungsassistent um die Frau kümmerten, blieb der Pilot beim Hubschrauber. Er informierte die Schaulustigen derweil über technische Details des Helikopters Christoph 48. Dann flog er das Notarzt-Team mit der kranken Frau ins Klinikum nach Neuruppin.

Kyritz: Betrunkener Radler fährt gegen Autos

Ein Mann beobachtete Freitagnacht einen betrunkenen Radfahrer, der gegen 22.45 Uhr in der Kyritzer Goethestraße gegen ein Auto fuhr und sich dann aus dem Staub machte. Er rief die Polizei. Die schnappte den 40-jährigen Unfallflüchtigen am Bahnhof. Bei seiner Kontrolle fiel der starke Alkoholgeruch auf. Der Test vor Ort ergab einen Wert von 1,62 Promille. Bei den Ermittlungen stellte sich schließlich heraus, dass der betrunkene Radfahrer bei seinem Weg durch die Stadt noch ein weiteres Fahrzeug beschädigt hatte. Er musste zur Blutentnahme, erhielt eine Anzeige und durfte nicht weiterfahren.

Lindow: Unfallverursacher flüchtet vor der Polizei

Zwei Volkswagen vom Typ T 5 sind am Freitag gegen 10 Uhr zwischen Lindow und Gühlen-Glienicke zusammengestoßen. Der 35-jährige Unfallverursacher wollte den Schaden am anderen Wagen gleich vor Ort bezahlen, was dessen Fahrerin aber ablehnte. Als sie die Polizei rief, verließ der Mann fluchtartig die Unfallstelle. Bei der Überprüfung stellte die Polizei später fest, dass der Mann gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Der Schaden beläuft sich auf 2500 Euro.

Neuruppin: Betrunkener Mann mit Drogen erwischt

In der Nacht zu Sonnabend erwischte die Polizei gegen 2.30 Uhr einen 38 Jahre alten Mann, der an eine Hauswand in der Neuruppiner Fischbänkenstraße pinkelte. Bei der Kontrolle des betrunkenen Mannes – er hatte 2,22 Promille intus – fanden die Beamten noch einen Joint und ein Tütchen mit Cannabis.

Dreetz: 300 Liter Diesel aus einem Bagger gestohlen

Aus einem Bagger, der am Freitagabend auf dem Crossgelände in Dreetz abgestellt worden war, ist in den Nachtstunden Diesel abgezapft worden. Unbekannte beschädigten den Tankdeckel und stahlen 300 Liter Kraftstoff. Der Schaden beträgt 350 Euro.

Alt Ruppin: Betrunken hinterm Steuer

Gleich drei betrunkene Autofahrer hat die Polizei am Wochenende erwischt. Am Sonnabend geriet gegen 19.45 Uhr in Alt Ruppin ein 44-jähriger VW-Fahrer in eine Kontrolle: Ein Test ergab 0,63 Promille. Knapp vier Stunden später – gegen 23.30 Uhr – erwischten die Beamten einen 36-jährigen BWM-Fahrer auf dem Plattenweg zwischen Wulkow und Nietwerder. Er hatte 1,70 Promille intus. Sonntagnacht um 1.20 Uhr wurde in Manker ein Nissan-Fahrer mit 1,11 Promille ertappt. Der 31-Jährige wollte sich der Kontrolle entziehen, indem er ohne Licht weiterfuhr und am Rand parkte.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?