Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hund und Herrchen in Teltow überfahren

Verkehrsunfall Hund und Herrchen in Teltow überfahren

Trauriges Ende einer Gassirunde: Ein Autofahrer hat in Teltow (Potsdam-Mittelmark) an einer Ampel einen Spaziergänger und seinen Hund angefahren. Der Mann kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Sein Hund ging noch am Unfallort in die ewigen Jagdgründe ein.

Voriger Artikel
Wusterhausen: Mit Drogen am Steuer
Nächster Artikel
Möbel fliegen auf die Straße


Quelle: Christel Köster

Teltow. Trauriges Ende einer Gassirunde: Ein Autofahrer hat in Teltow an einer Ampel einen Spaziergänger und seinen Hund angefahren. Der Mann kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Sein Hund ging noch am Unfallort in die ewigen Jagdgründe ein.

Der 32-Jährige und sein Hund wiegten sich in Sicherheit, als die Ampel am Ruhlsdorfer Platz auf Grün sprang und sie gegen 18.20 Uhr auf die Straße traten. Doch ein 74-jähriger Skoda-Fahrer bog bei ebenfalls grüner Ampelanzeige nach rechts in die Potsdamer Straße ein und gewährte Hund und Herrchen nicht den Vortritt.

Der Skoda rammte zuerst den Hund und erfasste anschließend den Fußgänger. Der Mann kam verletzt ins Krankenhaus, für den Hund gab es keine Rettung mehr, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
ae7b6a7e-4212-11e7-8144-2fa659fb7741
Treuenbrietzener Stadtgaukler werden zu Parkpoeten

In Treuenbrietzen haben die Kinder und Jugendlichen der Theatergruppe Stadtgaukler zwei Akte des Lustspiels „Das Posthaus in Treuenbrietzen“ aufgeführt. Das Publikum war begeistert.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?