Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Internationaler Drogen-Schmuggler gefasst

Am Flughafen aufgegriffen Internationaler Drogen-Schmuggler gefasst

Zwei Tonnen Drogen soll er geschmuggelt haben – und Teil einer Drogenmafia sein. Jetzt sitzt der 32-jährige Mann aus Polen im Gefängnis, weil er am Flughafen aufgegriffen wurde. Gegen ihn hatte ein internationaler Haftbefehl vorgelegen. Außerdem fanden die Beamten jede Menge illegaler Substanzen.

Voriger Artikel
Nächtliche Einbruchsserie
Nächster Artikel
Diebe übernachten in Einbruchswohnung


Quelle: dpa

Berlin. Der Bundespolizei ist am Donnerstag ein dicker Fisch ins Netz gegangen: Die Beamten haben einen international gesuchten Drogenschmuggler am Flughafen Berlin Tegel verhaftet. Der 32-Jährige mit polnischer Staatsbürgerschaft ist nun in Polizeigewahrsam. Schon bald erwartet ihn eine Auslieferung nach Polen.

Der Gesuchte soll über zwei Tonnen Drogen als Teil einer kriminellen Gruppierung geschmuggelt haben. Gegen den Mann lag ein internationaler Haftbefehl der polnischen Behörden vor. Darin wird ihm vorgeworfen, zwischen Dezember 2009 und Mai 2010 Drogen aus den Niederlanden über Dänemark weiter nach Schweden geschmuggelt zu haben. Als Mitglied einer kriminellen Gruppierung schmuggelte er so 2,6 Tonnen der Droge „Kath“.

Aufputschende Modedroge

Der Saft der Blätter des Kathstrauchs ist aufputschend. Doch die Droge hält nicht lange an. Sie mindert übrigens den Appetit und mündet häufig in einer depressiven Stimmung. „Kath“ ist eine Modedroge. In einigen Teilen im Orient und in Afrika ist „Kath“ eine Alltagsdroge, die Akzeptanz findet. In Deutschland hingegen ist die Substanz nicht erlaubt.

Die Beamten kontrollierten Donnerstag gegen 13:45 Uhr den Drogenschmuggler n bei seiner Einreisekontrolle aus Dohal. Bei der anschließenden, gemeinsam mit dem Zoll durchgeführten, Kontrolle des Reisegepäcks fanden die Polizisten insgesamt 33 Kilogramm Kath-Blätter.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
ae7b6a7e-4212-11e7-8144-2fa659fb7741
Treuenbrietzener Stadtgaukler werden zu Parkpoeten

In Treuenbrietzen haben die Kinder und Jugendlichen der Theatergruppe Stadtgaukler zwei Akte des Lustspiels „Das Posthaus in Treuenbrietzen“ aufgeführt. Das Publikum war begeistert.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?