Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneefall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Jäger schießt auf besetzte Jagdkanzel

Kreis Dahme-Spreewald Jäger schießt auf besetzte Jagdkanzel

Dieser Schuss ging daneben: Am Samstag hat ein Jäger im Kreis Dahme-Spreewald einen verunglückten Schuss auf eine Kanzel abgegeben. Dort saß zu diesem Zeitpunkt ein Kollege von ihm. Nur durch einen glücklichen Umstand ist nichts Schlimmeres passiert.

Voriger Artikel
Ins Gefängnis gesteckt
Nächster Artikel
Bremsmanöver endet in der Leitplanke


Quelle: dpa

Sellendorf. Bei einer Wildschweinjagd im Landkreis Dahme-Spreewald hat ein Jäger am Samstag auf eine mit einem Kollegen besetzte Kanzel geschossen. Durch einen glücklichen Umstand blieb die Patrone in der Holzwand der Kanzel, etwa in Standhöhe des Jägers, stecken, berichtete die Polizei am Sonntag. Während der Jagd bei Sellendorf hatten die Jäger eine Rotte Wildschweine im Visier. Das Gewehr des 74-jährigen Schützen wurde sichergestellt. Die zuständige untere Jagdbehörde übernahm die Ermittlungen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
2387e0b4-e182-11e6-bd08-f725da5d37fd
Besuch auf der Grünen Woche 2017

Für Politiker ist das einer der angenehmeren Termine – ein Rundgang über die Grüne Woche. Dort sind am Montag beim Brandenburgtag allerlei Spezialitäten vorgestellt und vor allem verkostet worden. Mit dabei: Ministerpräsident Woidke, der viel zu essen bekam. Zwischen Schnaps und Wurst ging es auch um ernste Themen.

Welcher Döner ist der leckerste der Stadt Oranienburg?