Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Jeep kippt auf die Seite

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 10. Juli Jeep kippt auf die Seite

+++ Großziethen: 15 000 Euro Schaden +++ Mittenwalde: Unfall auf der B246 +++ Zeuthen: Schild umgefahren +++ Bestensee: Radlader kollidiert mit Golf +++ Niederlehme: Rote Ampel missachtet +++ Luckau: Postauto prallt gegen Betonpfeiler +++ Schulzendorf: Lkw und Smart stoßen zusammen +++ Schönefeld: Autos aufgebrochen +++

Voriger Artikel
Radfahrerin übersieht Stoppschild
Nächster Artikel
Drei schwer Verletzte nach Unfall auf A 24



Quelle: dpa

Großziethen: Jeep landet auf der Seite.  

Ein Wrangler Jeep kippte am Donnerstag gegen 15 Uhr auf einem Acker im Querweg in Großziethen auf die Seite. Feuerwehrleute waren im Einsatz, weil Flüssigkeiten aus dem Fahrzeug gelaufen waren. Zur Bergung des Pkw wurde schweres Geschütz aufgefahren. Ein Bauer meldete sich freiwillig und richtete den Jeep mit seinem Traktor wieder auf. Der Schaden beläuft sich auf 15 000 Euro.

+++

Mittenwalde: Unfall auf der B 246

Auf der B 246 zwischen Mittenwalde und Gallun ereignete sich am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr ein Auffahrunfall. Ein VW Polo und ein Renault kollidierten. Eine 34-jährige Unfallbeteiligte klagte anschließend über Nackenschmerzen. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An den Autos entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro.

+++

Zeuthen: Schild umgefahren

Ein BMW-Fahrer fuhr am Donnerstag gegen 22 Uhr in der Miersdorfer Chaussee in Zeuthen ein Verkehrsschild auf einer Verkehrsinsel um. Am Wagen entstand ein Schaden von 3000 Euro.

+++

Bestensee: Radlader kollidiert mit Golf

Ein Radlader kollidierte am Freitagmorgen gegen 8 Uhr in der Motzener Straße in Bestensee mit einem VW Golf. Die Ursache für den Unfall war die Missachtung der Vorfahrt durch den Radlader-Fahrer. Der VW musste in Folge des Zusammenstoßes abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von 8000 Euro.

+++

Niederlehme: Rote Ampel missachtet

Nachdem ein Autofahrer eine rote Ampel missachtet hatte, kam es am Freitag gegen 10.30 Uhr zu einem Unfall an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Ecke Wilhelm-Külz-Straße in Niederlehme. Ein VW, ein Mercedes und ein BMW stießen zusammen. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 8000 Euro.

+++

Luckau: Postauto prallt gegen Betonpfeiler

Der Fahrer eines Postautos prallte am Freitag gegen 11 Uhr in der Straße An der Schanze in Luckau mit dem Fahrzeug gegen einen Betonpfeiler. Unfallursache war die Unaufmerksamkeit beim Rückwärtsfahren. Das Auto war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden von 5000 Euro.

+++

Schulzendorf: Lkw und Smart stoßen zusammen

Ein Lkw und ein Smart stießen am Freitag gegen 10.30 Uhr in der Freiligrathstraße/Ecke Otto-Krien-Straße zusammen. Ursache war die Missachtung der Vorfahrt. Verletzt wurde niemand, es entstand aber ein Schaden von 5000 Euro.

+++

Schönefeld: Autos aufgebrochen

Am Donnerstag zwischen 9 Uhr und 15 Uhr schlugen Unbekannte in Schönefeld die Scheibe eines Mini ein. Der Wagen war in der Wehrmathen abgestellt. Es wurde nichts entwendet, der Schaden beläuft sich jedoch auf 1000 Euro. Bereits in der Zeit vom 26. Juni bis 9. Juli wurde zudem ein Peugeot, der am Flughafen Schönefeld abgestellt worden war, beschädigt. Unbekannte schlugen auch dort eine Scheibe ein und machten sich anschließend an der Elektronik zu schaffen. Zum genauen Schaden liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?