Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Joggerin sexuell belästigt - Polizei sucht Mann

Potsdam: Polizeibericht vom 8. November Joggerin sexuell belästigt - Polizei sucht Mann

+++ Innenstadt: Grapscher gesucht +++ Nauener Vorstadt: Betrunken und aggressiv +++

Voriger Artikel
Freiwillig zur Polizei
Nächster Artikel
Reh am Leben, Auto kaputt
Quelle: dpa

Innenstadt: Grapscher gesucht

Die Polizei sucht nach einem Mann, der am Donnerstag in der Nähe des Horstweges eine 32 Jahre alte Joggerin belästigt haben soll. Der mutmaßliche Täter soll die Frau von hinten gepackt und im Brust- und Genitalbereich berührt haben. Sich selbst fasste er in den Schritt. Zuvor hatte die Joggerin den Mann angesprochen, weil sie glaubte, er hätte etwas verloren. Das mutmaßliche Opfer beschreibt den Verdächtigen wie folgt:

  • 25 bis 30 Jahre alt
  • 1,65 bis 1,75 Meter groß
  • mitteleuropäisches Aussehen
  • normale bis leicht korpulente Statur
  • sehr kurze braune Haare (0,5 bis 1 cm lang)
  • sprach deutsch ohne Akzent
  • Bekleidung: schwarze Winterjacke, hellbeiger Rucksack mit schwarzen Querstreifen, sehr weite blaue Jeans mit tief sitzendem Schritt
  • kleine Augen, auffällige Falte quer über die Stirn
  • der obere Teil des Gesichtes von der Nase bis zur Stirn wirkte gedrungen
  • vermutlich stand er unter Alkoholeinfluß

Wer Hinweise auf den Vorfall oder die Person des mutmaßlichen Täters hat, kann sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331/55 08-12 24. Gesucht wird vor allem ein Zeuge, der die Joggerin auf dem Nachhauseweg und möglicherweise auch den Täter gesehen hat.

+++

Nauener Vorstadt: Betrunken und aggressiv

Ein Zeuge hat am Donnerstagabend die Polizei auf einen vermutlich betrunkenen Autofahrer aufmerksam gemacht. Der Mann war auf einem Grundstück im Neuen Garten beim Rangieren mit einem PKW Renault gegen einen Schuppen gestoßen. Im Anschluss fuhr der Mann in den öffentlichen Straßenverkehr. Die Polizei überprüfte das Fahrzeugkennzeichen und konnte den 43-jährigen Fahrer an seiner Wohnanschrift antreffen. Er pustete bei einem Alkholtest einen Wert von 2,06 Promille. Als die Polizeibeamten mit dem Mann zur Blutprobenentnahme fahren wollten, wurde er plötzlich aggressiv und schlug im Streifenwagen sitzend mit dem Kopf gegen die Scheibe, so dass er gefesselt wurde und nach der Blutprobe zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam bleiben musste. Gegen den Mann wurde eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.

+++

Potsdam: Schock nach sexueller Belästigung

Am Freitag gegen 3 Uhr wurde eine Frau im Wäldchen im Meisenweg von zwei Männern sexuell belästigt. Die Männer hielten ihr die Augen zu, zerrissen ihre Kleidung und fassten sie an. Die Frau wehrte sich und kratzte den einen Angreifer im Gesicht. Daraufhin ließen die beiden Männer von ihr ab und flüchteten. Die Frau lief nach Hause und informierte die Polizei. Sie erlitt einen Schock. Die Männer hatten deutsch mit ausländischem Akzent gesprochen.
Die Polizei sucht nach Zeugen. Vielleicht ist auch jemandem ein Mann mit einer Kratzwunde im Gesicht aufgefallen. Hinweise an die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer (0331) 5508 1224.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7286e7a2-b7c7-11e7-948a-54d8c75544c3
Brand in Brieselang – Kameraden verletzt

Brieselang, 22. Oktober 2017 – Bei einem Löscheinsatz am Sonntag in einer Lager- und Produktionshalle in Brieselang (Havelland) sind 18 Feuerwehrleute verletzt worden. Sie wurden vor Ort in Zelten behandelt. Der Einsatz musste in Schutzanzügen fortgesetzt werden.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?