Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 14 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Jüterbog: Fehlalarm wegen angeblicher Schüsse

Polizei Jüterbog: Fehlalarm wegen angeblicher Schüsse

Weil sie angeblich Schüsse gehört hatte, alarmierte eine Frau in Jüterbog am Dienstagvormittag die Polizei. Die kam mit diversen Streifenwagen und der Bereitschaftspolizei – fand aber nichts. Auch die Frau war verschwunden. Sie wurde später augenscheinlich verwirrt in ihrer Wohnung angetroffen

Voriger Artikel
Motorradfahrer gestürzt
Nächster Artikel
Schwarzer Pkw schuld am Lkw-Unfall


Quelle: dpa

Jüterbog. Eine 22-jährige Frau aus Jüterbog hat am Dienstagvormittag gegen 10.30 Uhr über den Polizeinotruf mitgeteilt, dass am Jüterboger Stadtrand mehrere Schüsse gefallen sein sollen. Die Polizei war sofort mit mehreren Funkstreifenwagen und Bereitschaftspolizisten vor Ort im Einsatz. Dabei bestätigte sich weder eine Schießerei, noch war die Anruferin auffindbar. Diese wurde später in ihrer Wohnung angetroffen und machte einen verwirrten Eindruck. Aus diesem Grunde wurde auch der sozialpsychatrische Dienst des Landkreises eingeschaltet. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Notrufmissbrauches eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
57be9a9a-43b5-11e7-8144-2fa659fb7741
Xletix 2017 in Kallinchen, Part II

Ausdauer und Teamarbeit waren beim Crosslauf Xletix 2017 vom 26. bis 28. Mai 2017 gefragt. Der kräftezehrende Lauf über mehrere Distanzen wurde auf dem alten Fahrsicherheitsgelände in Kallinchen unweit von Zossen (Teltow-Fläming) am Wochenende veranstaltet.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?