Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Jugendliche böllern im Wald – Jäger schießt

Rangsdorf Jugendliche böllern im Wald – Jäger schießt

Mit einer überzogenen Reaktion hat ein Jäger am Mittwoch versucht, böllernde Jugendliche in Schach zu halten. Weil er mit seinem Gewehr hantierte und die Luft geschossen hat, ermittelt nun die Polizei gegen den Mann. Der 63-Jährige muss womöglich seine Waffen abgeben.

Voriger Artikel
Pöbler spuckt Busfahrer ins Genick
Nächster Artikel
Randale-Tour endet in vollgespuckter Zelle

Symbolbild

Quelle: dpa

Rangsdorf. Ein 63-jähriger Jäger hat mit seiner Reaktion auf böllernde Jugendliche einem 15-Jährigen und einem 14-Jährigen einen gehörigen Schrecken eingejagt. Die Jugendlichen waren am Mittwochabend in einem Waldstück in Rangsdorf und zündeten dort mehrere Böller. Wenig später erschien der Jäger und schoss mit seinem Gewehr zweimal in die Luft. Die Jugendlichen forderte er auf, sich auf den Boden zu legen und ihre Namen zu nennen. Laut Polizei habe er aber nicht mit dem Gewehr auf die Jugendlichen gezielt.

Der 63-jährige Jäger rief später den Jagdpächter hinzu. Der verwies die Jugendlichen schließlich des Waldstücks. Der Vorfall kam nur ans Licht, weil sich die verängstigten Jugendlichen einen Tag später einer Schulbetreuerin anvertrauten.

Nun wird gegen den Jäger wegen Bedrohung ermittelt. Außerdem wird überprüft, ob er sein Gewehr behalten darf.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3b370d86-2cee-11e7-b203-d7224497f556
138. Baumblütenfest am Samstag

Werder/Havel, 29.04.2017 – Mit einem großen Festumzug mit 1200 Teilnehmern ist am Sonnabend das 138. Baumblütenfest in Werder gestartet. Der erste Tag des Festes war schon gut besucht. MAZ-Fotograf Julian Stähle war dabei.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?