Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Jugendliche mit Softair-Waffen erwischt

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 7. Juni Jugendliche mit Softair-Waffen erwischt

Zwei 16- und 17-jährige Jugendliche sind am Montagabend in Luckenwalde mit täuschend echt aussehenden Softair-Waffen erwischt worden. Zeugen hatten die Polizei alarmiert, nachdem sie gesehen hatten, wie die Jugendlichen in der Breiten Straße mit den Waffen hantierten. Die Polizei ermittelt nun wegen illegalem Waffenbesitz.

Voriger Artikel
B101 nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Nächster Artikel
Sechs Autos in Unfall verwickelt


Quelle: dpa

Luckenwalde: Jugendliche mit Softair-Waffen erwischt.  

Nachdem zwei Jugendliche am Montagabend gegen 20 Uhr in der Breiten Straße in Luckenwalde mit zwei „Handfeuerwaffen“ hantierten, riefen Zeugen die Polizei. Die Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren konnten wenig später durch Polizeibeamte aufgegriffen werden. Beide trugen Softair-Waffen bei sich, die einer Beretta beziehungsweise einer Walther P 99 zum Verwechseln ähnlich sahen. Die Waffen und etwa 500 Schuss Munition wurden sichergestellt. Gegen die Jungen, die anschließend ihren Erziehungsberechtigten übergeben wurden, ermittelt nun die Kripo zum Verstoß gegen das Waffengesetz.

+++

Dahlewitz: Motorradfahrer bei Kollision schwer verletzt

Beim Abbiegen von einem Grundstück in die Bahnhofstraße in Dahlewitz hat am Montagnachmittag der Fahrer eines VW einen Motorradfahrer übersehen und diesen dann erfasst. Der Kradfahrer kam durch Kollision zu Fall und wurde schwer verletzt. Rettungskräfte brachten den 35-Jährigen ins Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf mehrere tausend Euro.

+++

Thyrow: Fahrrad gestohlen

Am Montag zwischen 8 Uhr und 20.45 Uhr haben unbekannte Täter ein Fahrrad gestohlen, das in einem Schuppen auf einem Grundstück in Thyrow abgestellt war. Die Schadenshöhe wird mit mehreren hundert Euro angegeben. Es wurden Spuren gesichert und eine Anzeige aufgenommen.

+++

Zesch am See: Kleiner Waldbrand

Auf einer 20 mal 20 Meter großen Waldfläche in Zesch am See, neben der Verbindungsstraße zwischen Zesch am See und Egsdorf, hat es am Montag gegen 18.30 Uhr gebrannt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Nach ihren Aussagen war der Boden so gesättigt, dass nur eine Brandstiftung als Ursache in Betracht kommt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun.

+++

Blankenfelde: Zusammenstoß beim Ausparken

Aufgrund von Unaufmerksamkeit beim Ausparken sind am Montag gegen 16.30 Uhr auf dem Jühnsdorfer Weg in Blankenfelde zwei Pkw aus dem Landkreis Teltow-Fläming zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand, der Schaden liegt bei etwa 2000 Euro.

+++

Jühnsdorf: Traktor ausgebrannt

Auf dem Trebbiner Damm in Jühnsdorf hat am Montag gegen 18.30 Uhr ein Traktor gebrannt. Ursache war offenbar ein technischer Defekt. Der Trecker konnte von der Feuerwehr gelöscht werden.

+++

Luckenwalde: Steuergerät für Airbag ausgebaut

Auf dem Gelände eines Autohauses in Luckenwalde ist zwischen Montag, 18 Uhr, und Dienstag, 8.30 Uhr, in einen Pkw eingebrochen worden. Die Diebe bauten ein Steuergerät für den Airbag ab und ließen es mitgehen. Die Polizei konnte diverse Spuren sichern. Der Schaden wird mit circa 1600 Euro angegeben.

+++

Luckenwalde: Staubsaugerautomat gerammt

Aufgrund von Unaufmerksamkeit beim Rückwärtsfahren ist am Montag gegen 11.30 Uhr auf einem Tankstellengelände an der Berkenbrücker Chaussee in Luckenwalde ein Pkw aus dem Landkreis Teltow-Fläming gegen den Staubsaugerautomaten geprallt. Der Schaden belauft sich auf circa 2500 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
24b78c84-ba2f-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Tage nach der Vogelgrippe

Am Freitag brach eine milde Form der Vogelgrippe in Schwante aus. Die Landwirte stehen kurz vor dem Ruin. Die Notschlachtung von 500 Tieren beschert ihnen Alpträume.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?