Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Jugendlicher rennt über Gleise und löst Notbremsung aus

Eberswalde Jugendlicher rennt über Gleise und löst Notbremsung aus

Schrecksekunde für einen Lokführer in Eberswalde (Barnim). Er hatte eine Notbremsung auslösen müssen, weil ein 18-jähriger Jugendlicher an verbotener Stelle über die Gleise gerannt war. Passagiere, Lokführer und der Jugendliche blieben unverletzt. Der 18-Jährige hatte einen ziemlich banalen Grund für seine leichtsinnige Aktion.

Voriger Artikel
Beim Überholen zog der Vordermann nach links
Nächster Artikel
Transporter-Fahrer schwer verletzt

Symbolbild

Quelle: dpa

Eberswalde. Diese Aktion hätte auch gehörig schief gehen könnte. Weil er seinen Zug noch erreichen wollte, rannte ein 18-Jähriger am Montagnachmittag in Eberswalde an einer verbotenen Stelle über die Bahngleise. Ein Lokführer musste eine Notbremsung einleiten, um ein Unglück zu verhindern. Der Zug kam rechtzeitig zum Stehen. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Für seine leichtsinnige Aktion muss der 18-Jährige nun die Verantwortung übernehmen. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein. In diesem Zusammenhang weist die Polizei außerdem darauf hin, dass der Aufenthalt im Gleisbereich lebensgefährlich sei. Züge könnten nicht ausweichen und hätten einen sehr langen Bremsweg, warnt die Polizei.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1bfe9608-bb03-11e6-993e-ca28977abb01
05.12.2016: Wintermorgen in Brandenburg

Die Brandenburger staunten nicht schlecht, als sie am Montag, 5. Dezember, aus dem Haus gingen: Ein weißes Glitzern lag über der Landschaft. Über Facebook haben uns viele Einsendungen zu dem bezaubernden Wintermorgen erreicht.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?